17.10.06 11:16 Uhr
 1.834
 

Sachsen: Zwei Jungen (13 und 14) fuhren gestohlene Autos zu Schrott

Die beiden Teenager Xaver (13) und Patrick (14) wohnen im Kinderheim "Sonneneck" in der sächsischen Kleinstadt Frankenberg. Doch dort wurde es ihnen an einem Nachmittag vor wenigen Tagen offenbar zu langweilig.

So klauten sie, unbemerkt von den Erziehern, die Autoschlüssel der beiden Dienstfahrzeuge des Heims und unternahmen damit eine Spritztour, jeder im "eigenen" Wagen. Doch sehr weit kamen sie nicht.

Erst fuhr Xaver mit "seinem" Citroën gegen einen parkenden PKW, worauf beide die Tour in Patricks Polo fortsetzten, welcher diesen wenig später gegen eine Mauer fuhr. Dann wurden die Kinder von der Polizei festgenommen. Es entstand ein hoher Sachschaden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Junge, 14, Sachsen, Schrott
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2006 11:00 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle: „Freudestrahlend sitzen Patrick (l.) und Xaver im Polizeiwagen. Ihre Crash-Tour hat ihnen offensichtlich großen Spaß gemacht“ – gegönnt sei sie ihnen ;-)
Update: „Crash-Kids kriegen Ärger mit Heim und Staatsanwalt“
--> http://www.sz-online.de/...
Kommentar ansehen
17.10.2006 11:29 Uhr von designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich: gönne den Gören diesen teuren "Spass" ganz sicher nicht!
Kommentar ansehen
17.10.2006 11:33 Uhr von Hoschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iss ok: finde das inordnung wenn die mal was anderes machen wollen... aber mußte das sowas sein? hätten auch viele leute verletzt werden können.

ist ja das problem in den kinderheimen das den kurzen da schnell langweilig wird. da kann ich jedenfalls verstehen das sie mal was anderes machen wollten.

nur autos klauen und zu schrott fahren mußte es net sein ;)
Kommentar ansehen
17.10.2006 11:38 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ab in ein geschlossenes heim!
Kommentar ansehen
17.10.2006 12:51 Uhr von XMas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Zitat: "gegönnt sei sie ihnen ;-)"

Ein selten dümmlicher Kommentar..

Dass diese beiden Trottel sich und andere in Gefahr gebracht haben, gönnst Du ihnen? Das Steuergelder sinnlos verschwendet werden, nur weil zwei Unbelehrbare meinen, sie wären gelangweilt und zwei Autos stehlen, nur um "Action" zu haben, das gönnst Du ihnen?

Das einzige, was ich diesen Rotzlöffeln gönne, ist eine ordentliche Tracht Prügel!

Und Dir gönne ich die Einsicht, dass Dein Kommentar "voll daneben" ist..

XMas
Kommentar ansehen
17.10.2006 13:08 Uhr von dreamcatchergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und sowas will in die EU: Dies Türken machen doch was sie wollen, die sollte man hart bestrafen, raus mit kriminällen Ausländern.

Ups das sind ja gar keine Türken :-(


***************************************************
Es lebe die Ironie
Kommentar ansehen
17.10.2006 13:18 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Namen nach: sind das weder Türken noch Russen. Hm... dann müssen das bestimmt ganz ganz pöse Neonazis sein...
Kommentar ansehen
17.10.2006 14:42 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dreamcatchergo: Sowas IST in der EU und ganz nebenbei der größte Nettozahler. Dein Zug.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:14 Uhr von dreamcatchergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ isern: Ahh der größte Netto Beitragszahler na denn ist ja gut.
Hatte mich schon gefragt wie man das Rechtfertigen kann, das eine Frau ihre 6-8 Kinder in Blumenkästen vergräbt, der Freund der Mutter ihr Kind in der Sporttasche versteckt und dabei hilft nach dem Jungen zu suchen oder die eine die ihr Kind im Heizungskeller Mumifizieren lassen hat. Die ganzen Kinderschänder ..............

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?