16.10.06 21:36 Uhr
 91
 

Leistungsport als Vorbild für Universitäten

Die im Leistungssport schon lange üblichen Bundesligen sollen nach Meinung des Vorsitzenden des Wissenschaftsrates Strohschneider als Vorbild für ein ähnliches Leistungssystem für Universitäten dienen. Auch hier könne es Auf- und Absteiger geben.

Ziel der Überlegung sei es, die Universitäten im Konkurrenzkampf untereinander nicht zur Ruhe kommen zu lassen, also die stete Arbeit an Verbesserungen beizubehalten. In regelmäßigen Abständen müsse der Leistungsstand neu geprüft werden.

Das Elite-Auswahlverfahren könne als permanenter Wettbewerb eingerichtet werden, hatte Bildungsministerin Schavan angeregt. Teil zwei des Verfahrens wird im nächsten Jahr stattfinden.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Universität, Leistung, Vorbild
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen
Dänemark: Zoo lässt gesunde Bären töten - Keine artgerechte Haltung möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2006 22:04 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Nur ergeben sich dabei die üblichen Probleme:

Gewichtung der einzelnen Fakultäten

Verhältnis Forschung/Lehre

Meinung der Studenten/Profs usw.

das lässt sich nur schwer alles einfach "ranken" (ein schlimmes Wort).

Gleichzeitig ist es auch so, dass sich gute Unis so oder so durchsetzen was ihren Ruf angeht ;-)
Rankings fordern doch nur zum Ausrichten nach den Ranking-Kritierien auf, ob es gut ist oder nicht.

Meine Meinung, lasst das Ranking und gebt den Unis lieber mehr Gestaltungsfreiraum und Förderer der Wirtschaft.
Kommentar ansehen
16.10.2006 22:07 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee (2): Dann gibt es samstags eine Uni-Bundesligakonferenz im Radio und bei bwin.de kann man darauf wetten, wer auf- und absteigt......
Kommentar ansehen
18.10.2006 23:54 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr herablassend: Ein sehr bekannter Prof. an meiner Uni, hat sich alle Sympathie verscherzt als er behauptete, die Olympioniken die an der Uni studieren seien die einzige, die wirkliche Spitzenleistungen bringen würden. Klar, wenn ich nen Wagen gratis, ein Stipendium und Top-Praktika bekäme, dann würd ich auch "Spitzenleistungen" bringen.
Kommentar ansehen
23.10.2006 23:24 Uhr von verpikselt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quatsch: leistungssportler sind mit abschluss ihrer "karriere" kaputt, zumindest körperlich. was da vorbildwirkung haben soll, muss mir mal jemand erklären.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?