16.10.06 16:36 Uhr
 2.673
 

Rudolstadt: Falsche Anweisungen - Navigationsgerät führte Autofahrer zur Toilette

In Rudolstadt hat ein Autofahrer 2.000 Euro Schaden an einer Treppe verursacht, nachdem ihm sein Navigationsgerät falsche Anweisungen gegeben hatte und er diese befolgte.

Der 53-Jährige fuhr mit seinem Fahrzeug an eine Baustelle, dort gab das Navigationsgerät die Anweisung, rechts abzubiegen, was er auch tat. Allerdings kam er dann nicht mehr weiter. Sein Geländewagen kam neben einem Toilettenhäuschen zum Stehen.

Am Auto des Mannes entstanden Schäden von 100 Euro, des Weiteren muss er 35 Euro Bußgeld zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Toilette, Navigation, Navigationsgerät, Anweisung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
München: Junge verschießt Elfmeter und Vater beißt daraufhin den Schiedsrichter
Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2006 16:21 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL auch geil, diese Navigationsgeräte sind doch sowieso kompletter Müll, hab letztens nen Bericht gesehen und da hat keines der getesteten Geräte den fahrer an sein Ziel gebracht. ^^
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:46 Uhr von HackMac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fahre jeden Tag mit dem Müll rum und bin bis jetzt jedesmal auf den Punkt an´s Ziel gekommen. Jedes Gerät ist im übrigen nur so schlau wie sein Benutzer es zuläßt. Navigationsgeräte ersetzen weder Augen noch einen gesunden Menschenverstand. Diese Teile als Müll abzutun ist meist der Neid der Besitzlosen.
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:49 Uhr von m0ep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mag sein, dass navigationsgeräte oft nicht funktionieren, aber das sollte kein grund sein, gleich das Hirn abzuschalten ... eher im Gegenteil
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:49 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HAckMac: Naja, es gibt schon wirklich viel Schrott auf dem Sektor. Das Navi meines Schwiegervaters ist einsame Spitze, das meines Vaters lotst einen zielsicher ins Nirgendwo. Beide haben ungefähr gleich viel gekostet, das Geld scheint da also keine Rolex zu spielen...

Aber du hast natürlich Recht, dass jeder DAU auch noch das beste Navi garantiert aussticht... aber vielleicht hat das System hier in der News nur einfach die wahren Bedürfnisse seines Users erkannt?
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:51 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@german_freak: Ich weiss zwar nicht, was das für ein Bericht war, ich selbst nutze meinen PDA schon sehr lange als Navi. Ich bin im technischen Service tätig und es kommt oft vor, dass ich in einer mir fremden Stadt mal einen Grosshändler, Elektrohändler suche. Selbst in größeren Städten wie Frankfurt, Wiesbaden, Mainz etc. hat mich das Gerät immer zuverlässig an meine Ziele geführt.

Wahrscheinlich wurden die Geräte von Computer-Bild oder Auto-Bild Redakteuren durchgeführt..... Fachmagazine halt *löl*
Kommentar ansehen
16.10.2006 17:05 Uhr von jotbes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht das navi das navi ist nicht schuld, meins hat bisher immer funktioniert.
niemand fährt mit verbunden augen und wundert sich wenn er einen unfall baut. totlach... 3schwarze punkte mit gelber armbinde vergebe ich.
also, ich bin der letzte der entscheidet wo ich langfahre und niemand anders...
Kommentar ansehen
16.10.2006 17:18 Uhr von kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wohlgemerkt ist Rudolstadt eine einzige Baustelle: kann man nur hoffen das die Stadt bis zum nächsten TFF wieder flott ist - ansonsten tapfer durchhalten ihr Rudolstädter - der Insider weis das in der restlichen Zeit mehr als Flaute herscht
Kommentar ansehen
16.10.2006 17:48 Uhr von hboeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blind: war wohl blind oder blöd.
Kommentar ansehen
16.10.2006 18:00 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: naja unser navi hat uns auch mal über (für pkw verbotene) feldwege quer durch nen wald geführt. aber , oh wunder, wir kamen an der richtigen stelle raus.

der mann sollte aber ab und zu auch mal aus diesen durchsichtigen dingern ums auto schauen, denn da sieht man den weg NOCH BESSER!!! grafik wie im reallife.

heut hat sich auch neben mir ein autofahrer mit nem fetten navi an der scheibe von nem passanten den weg erklären lassen...
Kommentar ansehen
16.10.2006 18:03 Uhr von drgary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätt auch mal auf der Autobahn umdrehen sollen: Mitten auf der Autobahn meldet sich das Teil (bzw. Werner ;) , dass ich nach Möglichkeit umdrehen solle ... mitten auf der Autobahn bei Tempo 160...

aber kein Wunder... der Navigationmarkt steckt noch in den Kinderschuhen... TomTom ist im Prinzip eine miserable Firma, aber bis jetzt gibt es ja nur eine Handvoll sinnvoller Systeme...
Kommentar ansehen
16.10.2006 20:02 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Glück, dass der noch kein Kind überfahren hat: Und jetzt bitte den Führerschein abgeben!!!
Kommentar ansehen
16.10.2006 21:08 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was habt ihr (Navi Gegner) für Probs? Alle, mit denen ich bisher umgegangen bin, haben mich (naja, teilweise auch mit kleineren Schönheitsfehlern) ans Ziel gebracht.

Aber zugegeben... man sollte sein Navi schon kennen. Bei komplexeren Kreuzungen / Gabelungen oder so muss man schon wissen, was das Navi mit "Halblinks, etc,..." meint. Einige sind da unterschiedlich.
Kommentar ansehen
16.10.2006 23:55 Uhr von Sir_Cumalot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das Navi "Halblinks" sagt dann bedeutet das soviel wie "oh, kacke, mal besser geradeausfahren bevor sich das Ding wieder aufhängt"
Kommentar ansehen
17.10.2006 07:57 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Karte: Habe das Navi ausgeschaltet und fahre wieder nach Karte, genauer und vor allem schneller, gerade wenn man mehrere Straßen finden muss. Navi nur wenn die Straße noch nicht in der Karte verzeichnet ist.
Kommentar ansehen
17.10.2006 07:59 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag zur News: Bitte rechts abbiegen, wenn sie nach 30m im Wasser stehen, kaufen sie bitte unser Update.
Mal wieder urtypisch, habe ich Technik kann ich Gehirn ausschalten.
Kommentar ansehen
17.10.2006 10:11 Uhr von jp_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob das noch nie jemandem passiert ist, wahrscheinlich sogar einigen von euch.
Man hat Stress ist in nem vielleicht fremden Ort, schaut auf sein Navi, dass sich wiedermal aufgehangen hat. Dann an der Ampel gehts wieder an und labert was von abbiegen, man reisst rüber komme was wolle und in der besagten strasse soll man dann wieder drehen... dabei kann sowas halt passieren.

Wenn man jemanden auf der autobahn sieht, der von ganz links mit ca. 200 nach rechts auf die abfahrt zieht hat der fahrer in 90% aller Fälle ein Navi... Ich spreche aus Erfahrung, trotzdem würde ich meinen PDA unter keinen Umständen wieder abgeben wollen, da es doch viel einfacher, schneller und wenn mans richtig macht sicherer ist, da man sich auch auf andere dinge konzentrieren kann.
Kommentar ansehen
17.10.2006 10:39 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem sind wohl die Menschen die nicht: checken, dass ein navi nur eine bessere Karte ist und kein fehlerfreier Befehlshaber. Es gibt tausend und eine Möglichkeit, dass sich fehler einschleichen. Empfangsprobleme, Softwarefehler, Kartenfehler, etc.
Und von den tausend kann man quasi alle durch gesunden Menschenverstand bemerken. Dann fährt man eben nicht so wie das System vorgeschlagen hat wenn es einem spanisch vorkommt. dann muss das system halt ne neue route berechnen. So ist das nunmal.
Kommentar ansehen
17.10.2006 11:02 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöd: einfach blöd.
Kommentar ansehen
17.10.2006 13:09 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt keine technik: die einen trottel daran hindert,
sich wie ein trottel zu benehmen
Kommentar ansehen
17.10.2006 14:26 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann ist 53 und ist sicher in einer Diktatur: aufgewachsen. Freie Meinungsäußerung ist ihm vermutlich absolut unbekannt. Außerdem hat die Obrigkeit immer Recht. Es wäre schon fast ein Wunder, wenn er sich den Befehlen widersetzt hätte.
Kommentar ansehen
17.10.2006 14:51 Uhr von xORED
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tippfehler: 2006-53 = 1953 . Wo kam der denn her ? Korea ?
Kommentar ansehen
17.10.2006 23:01 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dikatur: 1949-1990 DDR --- Dikatur des Proletariats.
Er wurde 37 Jahre lang geführt, dann mußte er sich selber den Weg suchen. Weil es ihm nicht gelang, kaufte er sich eine Navigationsgerät, ... (Manche Leute mögen es auch "Die hässliche Fratze des Kapitalismus" nennen.)
Was von unten aus dem Trabant 601S Deluxe noch nach einer unüberwindlichen Mauer aus sah, wurde aus der Sicht von oben aus dem Geländewagen zum scheinbar perfekten Weg.
Alles Weitere ist bekannt.
Kommentar ansehen
17.10.2006 23:06 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Südbaden: In der Quelle steht ja, dass er ein Freiburger ist.
Nach meiner Theorie müßte das eher Wahlfreiburger heissen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?