16.10.06 15:50 Uhr
 167
 

Vattenfall: Investitionen durch politischen Druck in Gefahr

Der Energieriese Vattenfall drohte für den Fall anhaltenden Drucks von seiten der Politik mit einem Ende der Investitionstätigkeit des Unternehmens in Deutschland. Die Vorhaben der Politik würden die Renditen schmälern.

Vattenfall-Chef Rauscher sprach in Anbetracht der politischen Handlungen und Planungen im Energiebereich von Staatsdirigismus. Zugleich machte er sich für eine Weiterführung der Atomkraftwerke stark, nur so könnten die Strompreise stabil bleiben.

Den vier großen Versorgungsunternehmen in Deutschland weht der Gegenwind aus der Politik immer rauher ins Gesicht, weil die Stromkosten aufgrund der monopolartigen Stellung der Konzerne immens gestiegen sind.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefahr, Druck, Investition, Vattenfall
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Finanzministerium: Geschachere um Wolfgang Schäubles Ministerposten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2006 15:46 Uhr von Gelassener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann muss nicht Kommunist sein, um endlich eine zerschlagung der Oligopole in der Energiewirtschaft zu fordern. Mehr noch: Es gehören Gesetze her, die es möglich machen, den Managern strafrechtlich massiv entgegenzutreten. Was diese Konzerne sich erlauben, ist mit der Verfassung nicht vereinbar und auch nicht mit der sozialen Marktwirtschaft.
Kommentar ansehen
16.10.2006 15:55 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: >>>Mann muss nicht Kommunist sein, um endlich eine zerschlagung der Oligopole in der Energiewirtschaft zu fordern. <<<

Im Gegenteil, man muß Kapitalist sein, ein Kommunist ist für Monopole, für staatliche nämlich.
Kommentar ansehen
16.10.2006 20:30 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der strompreis: wird nie stabil bleiben denn die konzerne lieben es, ihre kunden abzuzocken. leider ist das so und das wird sich nicht ändern bis das deutsche volk mal geschlossen da steht und sagt: leute, so nicht. bis dahin und nicht weiter. leider wird das nicht passieren.
Kommentar ansehen
16.10.2006 23:19 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das nun mal, wenn sich eine Regierung in die Hände von Lobbyisten oder Wirtschaftsunternehmen begibt!

Das wird wohl darauf hinauslaufen, daß der kleine Stromverbraucher (wie immer) die Zeche zahlen wird.
Auch wenn nicht er (der kleine Stromverbraucher), sondern "unsere" (nicht meine) Politiker gesoffen haben; und das nicht zu knapp.
Kommentar ansehen
17.10.2006 00:40 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Liebe" Bundesregierung: Wir brauchen "Watt nen Fall" nich. Wir haben AKOIL & Perendev!!!

02.09.2006. Zum ersten Mal in der Welt wurden energiemagnetische Reformatoren der elektrischen Energie am 02.09.2006. hergestellt und geprüft, die dabei die elektrische Energie der beliebigen Frequenzen und der Spannung ohne Brennstoffverbrauch hergestellt werden. Die Leistungen der Kraftwerke, die in diesem Jahre hergestellt werden, werden von 50 kW und bis 10 MW sein. Und am 2007 werden die Leistungen dieser Kraftwerke von 1 kW und bis 100 GW sein. Die Herstellung der Kraftwerke wird in den verschiedenen Städten des Russlands, in den Ländern der EU und in den anderen Ländern der Welt begonnen. Die Technologien sind patentgeschützt.

http://www.akoil.ru/...

Electro magnetic motor with alternator case and control panel.

300kw output per hour, designed for constant running. 400volt 3 phase 451 amp total

&

100Kw electro magnetic motor

http://www.perendev-power.com

-----------------------------------------------

Ja. Und seit wann lässt sich "Deutschland" Erpressen, is ja was ganz neues. Schmeißt die Volks-Deutschland-Verräter aus dem Land, schleunigst, wech mit dem Gesocks, sonst passiert was. (der Vorraussehende)
Kommentar ansehen
17.10.2006 11:52 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann stehen die deutschen endlich auf? müssen solche spinner wie der CEO von v. erst in ihren autos verbrennen damit sich was ändert? schaut euch mal wieviel deutsche diesen winter ECHTE probleme bekommen werden..u.a. wegen den extremem strom und energiekosten! mir wird schlecht....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?