16.10.06 15:40 Uhr
 1.108
 

El Salvador: Tausende Plastikenten schwimmen im Fluss Suchitlan

Am Sonntag haben Einheimische in Suchitoto (El Salvador) mehrere tausend Plastikenten im Fluss Suchitlan zu Wasser gelassen und dafür 5 US-Dollar je Ente bezahlt.

Bei der Aktion ging es darum, wessen Plastikente den weitesten Weg zurücklegt. Auf die Sieger warteten Preise wie Reisen oder Computer. Was sich nach einer verrückten Spaßaktion anhört, hat aber einen ernsten Hintergrund.

Die bei der Aktion erzielten Einnahmen kommen den Hinterbliebenen von im Dienst getöteten Polizisten zu Gute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schweizwochen
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fluss, Plastik, El Salvador
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spieler aus El Salvador beißt Gegner und zwickt ihn in Brustnippel
El Salvador: Unbekannte prügeln Flusspferd in Zoo zu Tode
El Salvador: Der erste Tag seit zwei Jahren ohne Mord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2006 15:33 Uhr von schweizwochen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal eine klasse Aktion. Sieht lustig aus (Fotos in der Quelle) und zieht Aufmerksam auf sich, dürfte ihren Zweck also voll erfüllt haben. Interessant wäre nur, wie die ganzen Enten wieder eingesammelt wurden.
Kommentar ansehen
16.10.2006 15:54 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Superidee!!! wäre auch bei uns angebracht.
Auch bei muns setzen die Polizisten ihr leben für uns aufs Spiel.
Klar, die Hinterbleibenen sind besser abgesichert als in El Salvador. Doch auch nicht gerade auf Rosen gebettet. Und in den ersten 10 Jahren sind die wie alle Beamte nicht gerade gut abesichert.
Grüße+
Bibip
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:17 Uhr von cyberdriver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer entsorgt den Müll? Die bleiben doch überall hängen.
Oder ist es ein Plastik welches sich nach 2 Wochen zersetzt?
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:45 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo cyberdriver: ist doch absolut kein Problem: das ist kostenloses Spielzeug für Kinder.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:47 Uhr von m0ep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee, aber: neu ist sie nicht.
erinnere mich, dass es das vor paar jahren in der schweiz mal gegeben hat.
Kommentar ansehen
17.10.2006 14:38 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: klar, dass wieder die "nix neues"-Leute ankommen. Man sollte vielleicht bedenken, dass El Salvador "etwas" ärmer ist als Deutschland oder allgemein viele andere Länder und daher sind 5$ schon ne Menge und dass man dazu so einfach bereit ist, ist auch was tolles.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spieler aus El Salvador beißt Gegner und zwickt ihn in Brustnippel
El Salvador: Unbekannte prügeln Flusspferd in Zoo zu Tode
El Salvador: Der erste Tag seit zwei Jahren ohne Mord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?