16.10.06 15:11 Uhr
 277
 

Schavan lobt Entwicklung der Computernutzung an Schulen

Bundesbildungsministerin Schavan hat die Entwicklung des Projekts "Schulen ans Netz" äußerst positiv bewertet.

Sie hält der Initiative zugute, dass sie merklichen Anteil daran hat, dass an deutschen Schulen der Umgang mit Computern eine feste Größe im Unterricht geworden sei.

"Schule ans Netz" war vor zehn Jahren mit Unterstützung der Telekom ins Leben gerufen worden. Seitdem hat die Telekom durch hohe Investitionen dazu beigetragen, dass seit fünf Jahren der Internetanschluss Bestandteil jeder Schule ist.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Schule, Entwicklung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2006 16:06 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar .lobt die das ab 1.1.2007 kassiert der Staat mir Hilfe der GEZ Steuer.

Grüße
bibip
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:30 Uhr von m0ep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor paar tagen: gabs doch die news, dass lehrer generell eher inkompetent sind, was computer anbelangt...
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:33 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bibip: Wieso sollte die das wegen der GEZ loben? Was hat die denn davon, wenn der Staat (als letztlicher Zahler der Sachaufwendungen der SChulen) an die GEZ etwas löhnt?
Kommentar ansehen
16.10.2006 16:39 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Garviel: aus mehreren Gründen:
1. von jeder Zahlung kassiert der Staat einen Teil als Steuern
2. werden mehr Schüler dazu animiert, sich mit Computer zu beschäftigen und sich welche zuzulegen: jeder Computer bringt Gebühren, bringt Steuern
3. die Kosten sind nicht höher für den Staat. Die Computer werden von den Mitteln gekauft, die die Schule sowieso erhält... und keinen Cent mehr!
Ist das nicht ein klasse Geschäft für den Staat?
Grüße
bibip
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:20 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bibip: Trotzdem muss der Staat erst mal die GEZ zahlen, wenn er einen Teil davon zurückerhält, macht er in der Summe ein Minusgeschäft.
Und peu à peu muss er auch die Ausstattung der Schulen verbessern, d.h. die Anschaffung neuer Computer ermöglichen. Zumindest in Bayern gibt nämlich der laufende Etat keine Großanschaffungen her.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?