16.10.06 13:37 Uhr
 430
 

Deutscher Kannibalen-Film "Rohtenburg" erhält internationalen Filmpreis

In Deutschland verboten, in Barcelona ausgezeichnet. Der Film des Berliner Filmemachers Martin Weisz "Rohtenburg" bekam auf dem internationalen Filmfestival Kataloniens die Auszeichnung für die beste Regie.

"Rohtenburg" verabeitet als Grundlage die Geschichte des Armin Meiwes, der im Jahre 2001 einem Berliner (im gemeinsamen Einvernehmen) zuerst den Penis abgeschnitten, den Mann anschließend getötet, zerlegt und gegessen hatte.

Unter Berufung seiner Persönlichkeitsrechte konnte Meiwes, der für diese Tat zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, ein deutschlandweites Aufführungsverbot des in Hollywood produzierten Films durchsetzen.


WebReporter: einz
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Film, Kannibale, Filmpreis
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2006 12:18 Uhr von einz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, dann mal herzlichen Glückwunsch für den Preis. Fand es zwar nicht grad originell dieses Thema so schnell medial auszuschlachten, aber naja, anscheinend hat Weisz ein gutes Händchen bewiesen.
Kommentar ansehen
16.10.2006 13:57 Uhr von Moses 303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand den Film gut und freu mich schon auf den zweiten Teil.
Kommentar ansehen
16.10.2006 15:34 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rohtenburg 2: Jetzt ess ich mich selber auf. ;-)))


Mfg jp
Kommentar ansehen
16.10.2006 18:08 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhh: Ich reg mich ja heute noch darüber auf, dass ein Mann wegen einer Tat, die im GEGENSEITIGEN EINVERSTÄNDNIS geschehen ist, LEBENSLÄNGLICH bekommt.

Das ist einfach nicht richtig so.
Generell ALLES ist in Ordnung, was im Gegenseitigen Einverständnis passiert.
Nur weil wir manche Menschen und Abarten nicht verstehen, sollten wir sie nicht härter bestrafen als nötig..

Ehrlich gesagt, ich hätte nichts dagegen wenn sich in meiner Umgebung Leute gegenseitig schlachten und aufessen, solange die unschuldige Menschen in Ruhe lassen.
Solange die beide damit einverstanden sind ists doch ihre Entscheidung.

Keine Ahnung, ne Strafe muss schon sein, aber ich finde dass etwas was im gegenseitigen Einverständnis geschieht nicht härter verurteilt werden darf, als wenn jemand einen unschuldigen beim Raub oder so tötet. DAS sollte nämlich wirklich mit Lebenslang bestraft werden.

2 Jahre Haft, dann Psychologische Betreuung mit Aussicht auf Freilassung, irgendwann mal.
Man KANN einen Menschen ändern. Z.b. dass er jeden Tag bei nem Arzt erscheinen und sich Psychopharmaka Injektionen, die den Sexualtrieb ausschalten abholen muss - nur als Beispiel.
Kommentar ansehen
16.10.2006 18:33 Uhr von Hoschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ free man: muß dir da komischerweise zustimmen.

solange niemand dazu gezwungen wird isses doch ok!?

sollen se sich doch gegenseitig futtern... ey lass mich ma in dein arm beissen... mmhh.. meiner schmeckte besser ^^
Kommentar ansehen
16.10.2006 18:37 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ free man: Aber sonst geht es dir noch gut, oder wie?
Kommentar ansehen
16.10.2006 20:09 Uhr von DeepVamp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ freeman: wie kann ein psychisch kranker Mensch, was dieses Opfer war, eine wirkliche Entscheidung darüber treffen, ob er das wirklich möchte oder eben nicht?
Kommentar ansehen
16.10.2006 20:33 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zweiter teil??? hat der noch einen im gefängnis aufgegessen oder was??

ich muss mir den film unbedingt mal ansehen. hab schon echt viel gutes drüber gehört.
Kommentar ansehen
16.10.2006 21:20 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist in Ordnung wenn ihr das nicht auf Anhieb einseht.

Zumindest müsste für euch doch aber klar ersichtlich sein, dass eine Tat die im Gegenseitigen Einverständnis geschiehrt, nicht so schwer bestraft werden kann, wie ein vorsätzlicher Mord an einem unschuldigen.

Auf die Diskussion, welche sexuellen Vorlieben nun "krank" sind, gehe ich mal nicht näher ein.
Ihr hab sicherlich auch irgendeinen Fetish im Bett.
Das da ist halt die Extremform.
Kommentar ansehen
17.10.2006 01:32 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_free_man: Jetzt erklär ich dir das auch nochmal. Woher willst du denn wissen, ob das Opfer im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte war und seinen Willen dementsprechend richtig wiedergeben konnte? Vielleicht hatte das Opfer eine vorübergehende Störung. Was dann? Im Zweifel für das Opfer!
Wenn jemand weiß, dass er ein abnormes Verhalten an den Tag legt, stehen ihm genügend Möglichkeiten offen sich therapieren zu lassen.
Kommentar ansehen
17.10.2006 15:28 Uhr von Moses 303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke aber Currywurst Pommes und Mayo schmecken bestimmt sehr viel besser !
Muss man auch nicht in den Knast hinterher und Mahl sowie Mahlzeitnehmer sind sich einig über das Ziel der Zusammenkunft.
Kommentar ansehen
17.10.2006 18:29 Uhr von Moralfetischist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich klasse und gerechtfertigt! Wusste doch, dass der Schlachtfilm gut ankommt. menno, habe die abgefahrenen Szenen immer noch nicht gesehen!
Kommentar ansehen
17.10.2006 21:06 Uhr von kuemmel1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einerseits/Andererseits: Einerseits find ich es Scheiße das man ohne die Einverständniss von Meiwes einen Film über ihn veröffentlicht, obwohl er ja offenschtlich gestört ist.

Andererseits hat sich über anderen perversen Scheiß wie Saw auch niemand beschwert.

PS: @cioaextra, ich finds dumm nicht zu argmuntieren sondern einfach comments von anderen grundlos runterzumachen...

PSS:
Zitat:
wie kann ein psychisch kranker Mensch, was dieses Opfer war, eine wirkliche Entscheidung darüber treffen, ob er das wirklich möchte oder eben nicht?

Die Frage ist berechtigt, allerdings bin ich entweder für freemans Meinung, oder aber man sorgt für psychologische Betreuung die allen solchen Menschen hilft, sodass sie nie in diese Situation kommen.
Kommentar ansehen
18.10.2006 11:03 Uhr von RoyalMarokk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will haben: wo kann man den film bekommen, wenn er nicht in deutschland veröffentlich wurde? Importversion?
Kommentar ansehen
18.10.2006 23:56 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch: Wer bestimmte Grenzen übertritt, wird zumindest irgendeinen Filmpreis gewinnen...
Kommentar ansehen
21.10.2006 23:50 Uhr von verpikselt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachzuvollziehen: ist es allerdings nicht, dass der film überhaupt gezeigt werden darf. ein auf deutschland begrenztes verbot bringt gar nichts

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?