16.10.06 09:00 Uhr
 984
 

Hawaii wurde von schwerem Erdbeben heimgesucht

Am Sonntagmorgen wurden die Bewohner der Hawaii-Inselgruppe durch zwei schwere Erdbeben der Stärke 6,6 beziehungsweise 5,8 aus dem Schlaf gerissen. Bisher geht man davon aus, dass es keine Toten gibt. Gouverneurin Linda Lingle rief den Notstand aus.

Das Epizentrum wurde 19 Kilometer entfernt von Kailua auf der Insel Big Island ausgemacht. In diesem von vielen Touristen besuchten Gebiet brach die Panik aus. Es kam zu großen Beeinträchtigungen im Alltagsleben.

Die Region ist als geologisch sehr aktive Zone bekannt. Im Vulkan-Nationalpark kann man den Vulkan Pu'u O bestaunen, der wöchentlich so viel Lava an die Oberfläche befördert, dass es zur Asphaltierung der Fläche der Hauptstadt Washington reichen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erdbeben, Hawaii
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2006 09:20 Uhr von syberspacer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
huih: schwein gehabt. bzw. eigentlich nicht.
Wäre ein passender Flug für mich frei gewesen, hätte ich eigentlich seit 4 Tagen auf hawaii sein wollen.
Einerseits gut, dass ich jetzt erst 2 Wochen später in den evtl. schon wieder "normalisierten" Tagesablauf komme. Andererseits schade, nicht dagewesen zu sein, denn mit dem Wissen, dass vermutlich niemand zu schaden kam, hätte ich auch gern mal ein Erdbeben miterlebt.
Natürlich wünsche ich den Einwohnern dort kein Erdbeben, falls das jetzt einige User hier falsch verstehen wollen, doch Einfluss nehmen kann man darauf sowieso nicht.

Das Hawaii eine sehr "aktive" Region ist, sollte so oder so jedem bekannt sein, trotzdem...
--> Interessante News.
Kommentar ansehen
16.10.2006 09:21 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste gar nicht, dass man eine Insel an die Oberfläche befördern kann.. und noch dazu sooo viel ;) Ich vermute mal, du meintest Lava und nich Java..
Zudem hätt ich eher geschrieben "brach EINE Panik aus", da vorher nie von "der" Panik die Rede war.
Ansonsten ziemlich gut.
Kommentar ansehen
16.10.2006 09:39 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kalua? big Island? sorry, aber Kalua ist die Hauptstadt von Oahu, einer Insel (die Hauptinsel), und Hawaii Big Island ist die größte Insel dort. Sonst gibt es noch Maui, ca 20 Min. Flug von Oahu, da hat es auch ganz schön gescheppert. Meine Mutter ist dort und wollte heute eigendlich zurück fliegen, tja Pech gehabt!
Kommentar ansehen
16.10.2006 09:42 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ooops, völlig falsch @cursty: jetzt bin ich doch vor lauter sorge um meine Mama ganz ducheinander gekomen. Honolulu ist die Hauptstadt von Oahu, und Big Island ist die größte Insel, (die mit dem aktiven Vulkan dauf) und Kahuluhi ist die auptstadt von Maui. Sorry, can passieren!
Kommentar ansehen
16.10.2006 14:43 Uhr von aidzdotnet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pech hast wenn du gerade unter einer Palme liegst, und dir eine K-Nuss auf die Birne fällt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?