15.10.06 19:26 Uhr
 258
 

Irak: Sunnitische Terrorgruppen wollen offenbar eigenen Staat

In einer bislang nicht in ihrer Echtheit bestätigten Videobotschaft haben radikal-islamische Sunniten einen eigenen Staat im Irak ausgerufen.

Die Gruppe, zu der sowohl ein Al-Qaida-Arm als auch lokale Gruppen und Führungspersönlichkeiten gehören, beansprucht neben Bagdad sieben Provinzen, zwei davon nur teilweise für ihren "Islamischen Staat Irak".

Die Gruppe begründet die "Staatsgründung" mit der angeblichen Schaffung eines kurdischen und eines schiitischen Staates im Irak und mit dem Opfer, das ihre Märtyrer gebracht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Irak, Staat
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tübingen: Massive sexuelle Übergriffe im "Epplehaus"
"Ich denke oft an Piroschka"-Star: Schauspieler Gunnar Möller verstorben
Ex-MotoGP-Champion Nicky Hayden nach Fahrradunfall ums Leben gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2006 20:12 Uhr von cheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen doch: alle nach Deutschland kommen, der Rest ist doch auch schon da und der deutsche Idiotenstaat würde denen doch sicher ne Stadt räumen und sie noch mitfinanzieren...schliesslich wäre das nicht so ungewöhnlich und ausserdem zahlen wir ja eh bald alle 19% MwSt.

Ne mal im Ernst...so könnte man D doch fast schon beschreiben.
Kommentar ansehen
15.10.2006 20:25 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cheini: Dumme Kommentare geben kannst du, aber konstruktiv zur Problemlösung beizutragen scheint für dich zu hoch zu sein und zu begreifen das man besser den Mund hält wenn man es nicht kann, ist dir auch zu hoch.
Kommentar ansehen
16.10.2006 09:08 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3Teilung des Irak scheint wohl zum kommen, ebenso die Teilung
Bagdads. Die 3 neuen Länder, die alleine nur schwer überlebensfähig sind, wecken natürlich Begehrlichkeiten bei den Nachbarn Iran, Türkei, Syrien, Saudi Arabien.
Die Sunniten werden sich vielleicht Syrien anschließen. Und Teile Syriens wollen sich vielleicht dem Kurdenstaat anschließen, ebenso die Kurden der Türkei und im Iran.
Dann wollen sich vielleicht Araber im Süden des Iran dem neuen schiitisch-arabischen Staat anschließen oder die irakischen Schiiten dem Iran oder die irakischen Turkmenen der Tükei oder....oder....oder...................
Die USA haben hier Sprengstoff für viele weitere Kriege
geschaffen. Wir werden sehen........

Kommentar ansehen
16.10.2006 09:36 Uhr von DarrylW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cheini: unterste Schublade, dein Geschwätz - substanz-, hirn- und zusammenhanglos!
Kommentar ansehen
16.10.2006 12:54 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die denn schon Bush gefragt? Nach meiner Meinung wäre das die Möglichkeit dort Frieden zu schaffen. Wenn dann die Kämpfe, die ausbrechen werden, weil jede Bevölkerungsgruppe Gebietsansprüche stellen wird. Wenn dann Klarheit über die neuen Grenzen herscht, können die verschiedenen Parteien vielleicht in ihren Gebieten in Frieden leben.

Aber ob der große Bruder in Washingtaon daran interessiert ist?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
Tübingen: Massive sexuelle Übergriffe im "Epplehaus"
"Ich denke oft an Piroschka"-Star: Schauspieler Gunnar Möller verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?