15.10.06 17:53 Uhr
 221
 

Idee eines Mindestkonsums in Schweizer Cafés vom Tisch

In der Schweiz wird es keinen Mindestkonsumationspreis geben. Mit dem Vorschlag einer solchen Mindestgrenze in Höhe von fünf Schweizer Franken löste der Schweizer Cafetier-Verband (SCV) eine Protestwelle aus.

Schlechte Nachrichten für die Gäste gibt es trotzdem, denn die Getränkepreise sollen im kommenden Jahr steigen. Betroffen davon ist nicht ausschließlich Kaffee, aufgrund von Preissteigerungen wird auch Bier betroffen sein.

SCV-Geschäftsführerin Johanna Bartholdi gestand aber ein, dass Preissteigerungen nicht ausreichend seien um die finanzielle Situation der Cafés zu entspannen. Es brauche in vielen Fällen neue Ideen. Zwei Drittel der Schweizer Cafés machen Verlust.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schweizwochen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Tisch, Idee
Quelle: onnachrichten.t-online.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2006 15:18 Uhr von schweizwochen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für (deutsche) Touristen werden Café-Besuche in der Schweiz dann also noch teurer, als sie eh schon sind. Der Vorschlag mit dem Mindestverzehr wäre meiner Meinung nach aber auch nicht der richtige Weg gewesen, ich finde gut, dass dieses Thema vom Tisch ist.
Kommentar ansehen
16.10.2006 15:01 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
5 franken: das sind doch 5€.... das is ungefähr eine tasse kaffee und ein stück kuchen... was is daran so schlimm...wenn ich nurn kaffee2go will dann geh ich zu starbucks und fertig
Kommentar ansehen
16.10.2006 18:28 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann uebertreiben....dann wird in der schweiz ja bald thermosflaschentourismus herrschen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?