15.10.06 17:50 Uhr
 388
 

"Der große Preis" der Akkuschrauber - Gastgeber Hildesheim gewinnt mit "30+"

Die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst aus Hildesheim war an diesem Wochenende bereits das vierte Mal Gastgeber für das Rennen der Akkuschrauber. Starterlaubnis bestand für Vehikel, die durch einen Akkuschrauber angetrieben werden.

Die Fahrzeuge, die wenigstens in der Lage sein müssen, einen Menschen zu transportieren, hatten Namen wie "Zulu", "Flitzekacke" oder "Four Spin". Neun Hochschulen aus der Schweiz und Deutschland stellten insgesamt elf Teams.

Das Event gewannen die Gastgeber mit ihrem Team "30+", das vor rund 1.200 Zuschauern auf der 150 Meter langen Bahn in einem Hangar die Wertungen von Publikum, Geschwindigkeit und Gesamtergebnis für sich entscheiden konnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Preis
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitalisierung in der Gastronomie
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?