15.10.06 17:00 Uhr
 102
 

Ex-Bankier wird wegen Betrugs und Untreue der Prozess gemacht

Der ehemalige Chef der Schmidtbank, Karl Gerhard Schmidt, muss sich in der kommenden Woche wegen des Vorwurfs des Betruges und der Untreue vor Gericht verantworten.

Vorgeworfen wird ihm, trotz der bereits erkennbar bevorstehenden finanziellen Schwierigkeiten seiner Bank noch Anteilsscheine an Kleinaktionäre verkauft zu haben. Der Untreue-Vorwurf resultiert aus einem Kredit, den Schmidt vergeben hatte.

Dieser Kredit war einer Tochterfirma zur Verfügung gestellt worden, obwohl die Rückzahlung nicht gewährleistet gewesen war, sagt die Staatsanwaltschaft. Das Verfahren wird am Donnerstag in Hof vor dem dortigen Landgericht eröffnet.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Betrug, Untreue
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?