15.10.06 16:11 Uhr
 547
 

UBA gibt falsche Klimaprognose wegen Simulationsfehler bekannt

20 Prozent höhere Niederschläge - durchschnittlich 2,6 Grad höhere Temperaturen in Deutschland im Jahr 2050: Mit dieser Prognose dramatischer Klimaveränderungen schockte das Umweltbundesamt (UBA) im April diesen Jahres.

Nun stellte sich heraus, dass die zugrundeliegende Computersimulation mit fehlerhaften Daten für den Zeitraffer arbeitete. Die künftige Niederschlagserwartung wurde um bis zu 50 Prozent zu hoch angesetzt. Teile der Simulation sind dadurch wertlos.

Die Verfälschung beruht anscheinend auf Termindruck zur Abgabe der Simulation. Nach Angaben von Martin Claußen, Direktor am Hamburger Max-Planck-Institut, ist der überwiegende Teil der Prognosen des regionalen Modells "Remo" trotzdem verwendbar.


WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klima, Simulation
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2006 16:49 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer sagt, dass da nicht Druck von oben: dahintersteckt. Diese Korrektur aknn durchaus auch als angeordnet betrachtet werden, um dem faulen Politikerpack den Arsch zu retten, denn ernsthaft in Erwägung zieht niemand konsequentes Handeln. Die wollen nur noch über ihre Runden kommen, nach mir die Sintflut.
Womöglich wird die Bibel dann doch noch wahr.
Kommentar ansehen
15.10.2006 17:20 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sacratti: und wer sagt dass es so ist?
In den USA moegen Wissenschaftler von der Regierung unter Druck gesetzt werden (interessanterweise kommt das sehr oft raus, was bestimmt NICHT im Interesse der Regierung ist), in Deutschland habe ich davon noch nicht gehoert und bezweifle es daher.

Simulationen ueber 40 Jahre hinweg sind enorm schwierig, und kleine Fehler im Detail koennen da schon mal fuer grosse Ueberraschungen sorgen.
Kommentar ansehen
16.10.2006 09:53 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scho guat: wetterbericht über einen zeitraum von 3 tagen zu bringen ist mit 40% fehler verknüpft. man muss sich bloss mal anschaun wie oft statt dem angekündeten regen blauer himmel kommt.
an die vorhersagen des Club of Rome von 1973 hält sich die heutige Situation nicht im geringsten
Kommentar ansehen
17.10.2006 10:40 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Roadrunner: Das UBA ist nun mal nicht eine unabhängige Institution, insofern halte ich es da wie mit den Arbeitslosenzahlen und anderen Statistiken: wem nützt das in welcher Weise.
Kommentar ansehen
17.10.2006 17:44 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als amerika anhaenger hat bush die anordnung gegeben oder warum ploetzlich diese aendererung

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?