14.10.06 19:52 Uhr
 600
 

LKW-Maut künftig auch auf drei Bundesstraßen

Der Bundesrat hat eine Verordnungsvorlage der Bundesregierung verabschiedet, nach der drei Bundesstraßen in das Maut-Netz eingefügt werden.

Die Verordnung soll verhindern, dass LKW aus Kostengründen die Bundesstraße anstatt der Autobahn nutzen.

Die betroffenen Strecken sind die B 75 auf einem kleinen Teilstück, die B 4 auf etwa 35 km und die B 9 auf etwa zehn Kilometer.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Auto
Schlagworte: LKW, Maut, Bundesstraße
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2006 20:29 Uhr von Norther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir eh nicht mehr lange dauern bis eine maut für alle kraftfahrzeuge und auf allen straßen erhoben wird.
Kommentar ansehen
15.10.2006 01:22 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine maut: für pkw wäre ein riesige frechheit denn dann müsste man ja theoretisch (!!!!) weniger steuern zahlen müssen.
Kommentar ansehen
15.10.2006 02:12 Uhr von HolzaugeSeiWachsam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: glaube auch fest daran dass eine maut für alle kraftfahrzeuge geben wird.
deutschland braucht geld was irgendwie, zwar aus logischen gründe, aus unseren taschen bezahlt wird, aber irgendwie immer noch nicht reicht. frage mich nur was die mit den steuern von benzin machen. rechne das mal einer hoch was die an geld machen.....(alles mal ein wenig abgedämpft betrachtet)
ca 80.000.000 haben ein auto. sagen wir mal alle kaufen sprit der so 1€ kostet und die steuern auf glaube ich 80% liegen. machen dann also 80cent/L .jetzt gehen wir davon aus dass jeder deutsche in der stunde 5liter tank. also
80.000.000 x 0.8€ x 24 = 1.536.000.000€ pro tag. ?? hallo?!?!?! was mache die mit unserem geld?????
Kommentar ansehen
15.10.2006 02:16 Uhr von pommbaer84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine maut für PKW: es wird keine maut für pkw geben. zumindest keine offensichtliche. eher wird einfach steuerteil beim Sprit erhöht. mautsysteme lassen sich immer umgehen und das momentane system ist für PKW´s nicht tragbar. zum einen wird der staat niemals von privatpersonen verlangen in jeden PKW ein 300 € teures kontrollgerät zu installieren, und das system ändern wird auch niemand. dafür war es zu aufwendig und zu teuer.

stellt euch alleine die proteste vor. paris im dezember 2005 wird dagegen ein kindergeburtstag sein.
Kommentar ansehen
15.10.2006 02:35 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pommbaer84: aber 100 % kommt die maut. wer aut fährt hat auch 300 mücken übrig.
die müßten halt im gegenzug die kfz-steuer abschaffen, was sie natürlich nicht machen werden.
Kommentar ansehen
15.10.2006 04:19 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HolzaugeSeiWachsam: Was "rechnest" du da? 80 Mio Autos? - In Deutschland gibt es wohl eher 80 Mio Einwohner als Autos ( http://www.destatis.de/... )

80% Steuern? - wohl eher 65 Cent/Liter (und somit bei deinem Beispiel mit Ein Euro / Liter bei 65%; http://de.wikipedia.org/... , http://bundesrecht.juris.de/... )

5 Liter pro Stunde? Wie kommst du denn darauf? - 120 Liter pro Tag? Fährt wirklich jeder im Schnitt zwei bis drei mal am Tag zu Tanken?

Mit diesen lustigen Annahmen kommst du natürlich auch auf irrsinnige 560 Mrd Euro pro Jahr, wenn das so wäre, hätten wir wirklich genug Geld zur Verfügung, leider liegt das aber um das 14-fache von der Realität entfernt.

Die wirklichen Einnahmen aus der Energiesteuer (ehem. Mineralölsteuer) betragen gerade mal 40 Mrd € pro Jahr.
( http://www.zoll-d.de/... )
Kommentar ansehen
15.10.2006 08:12 Uhr von zee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
maut für pkw oder privatisierung des ab-netzes: wenn eine einführung der ab-maut für pkw bedacht wird durch die regierung, und diese nicht angenommen wird, kann man ganz sicher davon ausgehen dass eine teil-privatisierung des ab-netzes vollzogen wird.
und dann wird man ja sehen welches modell dem bundesbürger teurer kommen wird -.-
Kommentar ansehen
15.10.2006 09:40 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke nicht so die Stärke?! Denken diejenigen von Euch, die hier von Mißbrauch und Mautprellen sprechen eigentlich mal nach??
Bundesstraßen sind für nichts anderes als dem Fernverkehr gemacht. Wenn ein LKW die Bundesstraße gebraucht, dann benutzt er sie bestimmungsgemäß !

Ihr fallt grade auf eine plumpe Stimmungsmache von regierungsnahen Presseorganen rein. Aber macht Euch nix draus. 1933-1945 sind auch viele auf so eine Masche reingefallen.
Kommentar ansehen
15.10.2006 13:00 Uhr von hiroprotagonist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnlos: Anderer Punkt: Gestern kann ein sehr interessanter Bericht mit dem Titel: "Wahnsinn LKW". Der prognostiziert eine weiter Verdopplung des LKW Verkehrs in den nächsten 10 Jahren und macht gleichzietig daruaf aufmerksam das der überwiegende Teil der LKW Fahrten völlig sinnlos ist, bzw wäre - wenn sich der Verbraucher einfach mehr auf regionale Anbieter besinnen würde. (Brauche ich wirklich Äpfel aus Neuseeland?) Sorry, für die Spediteure - aber LKW Transporte sollten Deutschand noch deutlich teurer werden. Alternativen: Bahn, Schiff, Verstand
Kommentar ansehen
15.10.2006 14:40 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, ein Stück der B75. Ich wohne an der B75 und hier fahren wirklich fast nur Mautpreller vorbei. An anderen Teilen der B75 ist es aber schlimmer, also ist wahrscheinlich nicht mein Stück gemeint.

Bis dann
Kommentar ansehen
15.10.2006 19:17 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Frechheit hin oder her, wenn die MIneralölsteuer denn gesenkt werden würde hielte ich das für eine sehr gute Idee. Natürlich nur, solange die Maut-Einnahmen direkt in die Strassensanierung zuerückfliessen würden.
Kommentar ansehen
16.10.2006 02:57 Uhr von Psychodad76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottokar vi: Vollste Zustimmung. Die meisten hier haben nicht mal ansatzweise die Ahnung um über dieses Thema zu reden.
Aber Hauptsache darauf pochen anderen Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, solange sie selbst nicht dran glauben müssen.
Es hieß auch mal, daß bei Einführung der Maut die KFZ Steuer für LKW abgeschafft, oder deutlich gesenkt werden würde. Was war? Pustekuchen. Klar, daß juckt hier keinen, bis man auch plötzlich mit 15-20% von seinem Bruttoeinkommen zur Kasse gebeten wird.
Kommentar ansehen
16.10.2006 12:29 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HolzaugeSeiWachsam: Die brauchen demnächst unbedingt die Einnahmen aus der Straßenmaut für PKW, um die nächste Steuersenkung für die Wirtschaft zu finanzieren!

Aber dann werden sie uns erklären, daß das keine Steuererhöhung ist!

Diese "Reform" kann aber nur kommen, wenn wir Idioten wieder auf die Wahllügen hereinfallen.
Kommentar ansehen
16.10.2006 20:49 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@davidrebew: ich denke nicht, dass die mineralölsteuer gesenkt wird wenn die maut kommt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?