14.10.06 17:27 Uhr
 242
 

Vodafone trennt sich von Thomas Geitner

Der britische Mobilfunkanbieter Vodafone wird sich zum Jahresende vom Vorstand Thomas Geitner trennen. Geitner verlässt freiwillig den Konzern, da es Unstimmigkeiten mit dem Vorstandschef Arun Sarin geben soll.

Geitners Arbeitsfeld "Neue Geschäfte und Innovation" wird nun auf andere Geschäftsfelder aufgeteilt. So werden der Europachef Vittorio Colao und der für Osteuropa, Asien und Südafrika verantwortliche Paul Donovan deutlich mehr Kompetenzen bekommen.

Geitner habe beim Umbau des Konzerns zu einem Anbieter von Mobilfunk- und Breitbandanschlüssen von Surin keine Rückendeckung erhalten. Lediglich in Deutschland konnte das Konzept durch die Konzerntochter Arcor schon umgesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DeeSeL
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vodafone
Quelle: www.manager-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2006 17:04 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mutiger Schritt von Thomas Geitner. Einen so großen Konzern einfach zu verlassen, dass erfordert doch schon einiges an Mut.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

15-Jährige aus Nepal darf nach Abschiebung zurück: "De facto ein deutsches Kind"
Republikanerin bemerkt offenes Mikro nicht: "Ich glaube, Trump ist verrückt"
Erdogan unterstellt Deutschland Spionage: "Agenten tummeln sich in Hotels"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?