14.10.06 16:27 Uhr
 132
 

Bundesmarine leitet ab Sonntag den Einsatz vor dem Libanon

Am morgigen Sonntag übernimmt die Marine der Bundeswehr das Kommando für den UN-Marine-Einsatz vor der libanesischen Küste. Die zeremonielle Übergabe der Befehlsgewalt wird Sonntagmittag stattfinden.

Admiral Krause wird den Kommandostab von seinem italienischen Kollegen übernehmen und den Flotten-Verband dann bei der Überwachung der Küste des Libanons führen, um zu verhindern, dass Waffenschmuggler ihr Gut in das Land bringen können.

Der Flottenverband besteht aus acht deutschen Schiffen und weiteren aus Dänemark, den Niederlanden und Norwegen sowie Schweden. Etwa 1.500 deutsche Marinesoldaten werden auf den Schiffen der UNIFIL-Mission beteiligt sein, insgesamt ca. 2.500.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einsatz, Sonntag, Libanon
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2006 16:31 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Non: hätte ich ja persönlich zu diesem Einsatz gesagt, aber nun ist es zu spät. Hoffen wir das unsere Soldaten da möglichst bald wieder heil herauskommen
Kommentar ansehen
14.10.2006 18:12 Uhr von gpest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bundesmarine-libanon: hoffentlich hat angela der marine genug steine mitgegeben,
damit die palistinäser bzw.die libanesen wenigstens mit steinen bewaffnet sind.
es ist haarsträubend,wie die brd das geld für israel zum fenster hinauswirft.
israel ist normalerweise nicht existenzberechtigt,und ist erst durch einen verrat der briten an den arabern entstanden.
bestes beispiel für den verrat der briten an den ehemaligen
kolonien ist südthailand.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?