14.10.06 14:46 Uhr
 364
 

Unternehmer Kamps setzt wieder auf Backwaren

Sein bekannt gewordenes Backimperium "Kamps" hatte der gleichnamige Unternehmer erst 2002 verkauft, jetzt sieht es so aus, als wolle er erneut mit Bäckereien an die Börse, diesmal jedoch diesen Schritt mit deutlich erweitertem Angebot wagen.

So hatte Kamps schon im letzten Jahr die Fisch-Food-Kette Nordsee gekauft. In diesem Jahr plant er die Übernahme zweier Brothersteller mit ihren Ladenketten. Kamps will mit diesem Firmenkonglomerat dann unter dem Namen IFRC im November an die Börse.

In Informationen für Großanleger heißt es weiter, die IFRC solle mit Kamps Beteiligungsfirma KFRI für den Börsengang vereint werden. Nicht mit im Boot wird wohl die Deutsche See sein, deren Übernahmegespräche mit Kamps vorerst gescheitert sind.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmer, Kamps
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?