14.10.06 13:49 Uhr
 733
 

Krebspatient nach Strahlentherapie gestorben - Schuld war Bedienungsfehler

In einer Klinik im ostfranzösischen Epinal ist ein Patient, der an Prostatakrebs litt, an den Folgen einer Überdosis seiner Strahlentherapie verstorben. Die Angestellten der Klinik waren offenbar mit den Gerätschaften zur Therapie nicht vertraut.

Bei 13 weiteren Männern, die sich zwischen 2004 und 2005 der Strahlentherapie unterzogen, traten zum Teil schwere Komplikationen auf. Einige der Patienten müssen heute, in Folge der Therapie, mit einem künstlichen Darmausgang leben.

Alle Fälle werden auf eine 20-prozentig überhöhte Strahlendosis zurückgeführt. Das französische Gesundheitsministerium will die Vorfälle lückenlos aufgeklärt wissen. Die Klinik will sich mit den Geschädigten außergerichtlich einigen.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Krebs, Schuld, Strahl, Bedienung
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vater entführte Baby: Nun wurde es in den Niederlanden gefunden
Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
München: Versuchte Vergewaltigung im Ostbahnhof - Täter festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2006 12:05 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon ein starkes Stück. Da hofft man als Krebspatient auf Heilung der Krankheit und wird stattdessen noch kränker gemacht, weil das Personal nicht mit den Gerätschaften umgehen kann.
Dem interessierten Leser sei wie immer die wesentlich umfangreichere Quelle efohlen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vater entführte Baby: Nun wurde es in den Niederlanden gefunden
Carmen Geiss spricht über Geldsorgen in Anfangszeit der Selbständigkeit
Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?