14.10.06 12:08 Uhr
 162
 

PetroChina hofft auf 50 Prozent mehr Erdöl aus Xinjiang

Laut Chinas größter Erdölfirma PetroChina kann die Förderung im Tarimbecken im Nordwesten Chinas dieses Jahr um 50 Prozent steigen.

Man erwartet eine Förderung von 15 Millionen metrischer Tonnen in diesem Jahr. 2005 waren es noch zehn Millionen Tonnen.

PetroChina plant dieses Jahr Gesamtinvestitionen von 20 Milliarden US-Dollar zur Erdölförderung.


WebReporter: Metzner
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Prozent, Erdöl, Xinjiang
Quelle: english.china.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2006 09:11 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Metrische Tonnen? Wieviel Barrel sind das? Kann das jemand sagen?
Chinas Energiehunger wird derzeit schier unersaettlich.
Bensinpreise sind rauf auf rund 50 Cents pro Liter!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?