14.10.06 13:35 Uhr
 381
 

Bonn: Autofahrer handelte sich an einem Tag zehn Punkte in Flensburg ein

Ein Autofahrer wurde wegen seiner Verkehrsvergehen am 24. August in Bonn zu zwei Monaten Fahrverbot und 20 Euro Geldbuße verurteilt. Er bekam noch zusätzlich zehn Punkte in Flensburg.

In der Nacht fuhr er im Godesberger Straßentunnel gleich vier Mal in die Radarfalle. Zudem wurde der Fahrer beim Falschparken ertappt.

Das erste Mal wurde er um 1.15 Uhr mit 30 km/h zuviel geblitzt. Nur zehn Minuten später fiel er erneut wegen stark erhöhter Geschwindigkeit auf. Um 2.30 Uhr fuhr er statt der erlaubten 50 nun 91 km/h.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Tag, Bonn, Punkt, Flensburg
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2006 13:38 Uhr von Bigboy1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*GRINS*: Das war ich nich ehrlich und diese paar Km/h *g*

Greetz Bigboy1
Kommentar ansehen
14.10.2006 15:58 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieee nur 20 Euro Geldstrafe? Eine Sauerei! Völlig unverhältnismäßig.
Kommentar ansehen
14.10.2006 16:46 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kandis2: Wo ist das Problem? Er hat doch 10 Punkte und 2 Monate bekommen, warum soll er dann noch viel bezahlen? Ich finde die Strafe eigentlich sehr richtig.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?