13.10.06 19:46 Uhr
 6.604
 

Computerspiel "Bully" erziehe Schüler zu Mördern - Anwalt verklagt "Rockstar"

Das Computerspiel "Bully", in dem es laut Hersteller Rockstar unter anderem darum geht, sich gegen tyrannische Mitschüler zu wehren, könnte möglicherweise bereits vor der Veröffentlichung verboten werden.

Der Anwalt Jack Thompson sei davon überzeugt, dass das Spiel Gewalt verherrliche und Schüler dazu ermutige, Menschen zu töten. Das Spiel, das am nächsten Dienstag auf den Markt kommen soll, wird derzeit von Richtern in Florida überprüft.

Einige Kritiker sprechen sich allerdings gegen einen vorzeitigen Verbot des Spiels aus, da es ein schwerer Eingriff in die Redefreiheit ist. Wenn das Spiel wirklich verboten werden soll, dann laut den Kritikern erst nach der Veröffentlichung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Schüler, Mörder, Anwalt, Computerspiel, Rockstar, Bully
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 18:49 Uhr von german_freak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rockstar ist ja dafür bekannt, "gewaltverherrlichende" Spiele auf den Markt zu bringen (GTA-Reihe). Aber ich glaube, genau deshalb sind die Spiele so begehrt und erfolgreich, mal sehen, ob es "Bully" auch schafft.
Kommentar ansehen
13.10.2006 19:56 Uhr von levo82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rockstar scheint es drauf anzulegen Rockstar scheint es irgendwie immer drauf anzulegen. Das war ja schon beim Titel "Manhunt" so, bei dem es darum geht, die Gegner so brutal wie möglich zu töten.
Damals wurde darüber auch sehr viel in den Medien berichtet, was natürlich auch die Verkaufzahlen positiv beeinflusst hat. Ich denke mal, bei "Bully" wird dies genauso werden.
Kommentar ansehen
13.10.2006 21:01 Uhr von riddick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ego-Shooter erziehen noch mehr zu Mördern Immer öfter werden harmlose Kiddies zu brutalen Mördern, suchen sich wehrlose Opfer aus, um sie dann mit Mausklicks auf grausame Weise zuzurichten....

Ich persönlich hab auch in meiner Jugend jede Menge Ego-Shooter gespielt aber in der realen Welt verabscheue ich Gewalt. Man muss eben nur den Unterschied kennen...
Kommentar ansehen
13.10.2006 21:10 Uhr von Snacker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues: langsam glaub ich das rockstar diese anwälte bezahl bessere werbung kann man kaum machen.
ich hab die trailer zum spiel gesehn und finde die realität an deutschen schulen oft 1000x mal schlimmer vllt sollten die leute mal lieber an den schulen arbeiten und dort die kinder erziehen als werbung für games zu machen

@autor kommentar
ich empfinde dir gta reihe nciht als sehr gewaltverherrlichend bin selber ein großer fan der serie und ich laufe weder amok noch prügel ich mich dauernd
Ein gesunder geist kann zwischen spiel und Realität unterscheiden und bei den pixel haufen von gta hatt man überhaupt nicht das gefühl gegen menschen zu kämpfen.

vllt sollte man mehr auf erziehung setzten und versuchen pschychise störungen früher zu erkennen den ein echter pschycho rastet acuh aus wen er beim schach verliert
Kommentar ansehen
13.10.2006 21:45 Uhr von Karl der Krasse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*knurr*: Ich bin ein Schüler und ich habe Medal of honor, Counterstrike und einige andere Sachen gespielt. Ich fresse euch wuaaaaaahhhhh! Psycho! Mord! Totschlag! Bluuuuuuut!


Und für die Armen Leute die das brauchen: [ironie off]
Kommentar ansehen
13.10.2006 22:53 Uhr von megaakx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: in Amerika nur jeder das Recht auf eine Waffe hat und kleine Kinder somit ohne Probleme dran kommen ist doch alles in Butter. Ironischer-Comment of the day...
Kommentar ansehen
13.10.2006 22:58 Uhr von Pinkwater
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub snacker braucht das sonst würde er nich sagen dass gta nich "gewaltverherrlichend" sei, die anführungsstriche sollen glaub ich so was wie ironie oder zumidest zweifel ausdrücken ;)
Kommentar ansehen
13.10.2006 23:18 Uhr von Snacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinkwater: ^^ nein ich brauch das nicht ich könnte auch ohne GTA leben aber es ist ein netter zeitvertreib. Ob dus mir glaubst oder nciht aber ich bin ein großer fan der Age of Empires reihe und anderer strategie spiele^^

in den gta teilen wird immer nur übertriebene realität dargestellt die aber im grunde komplett unrealistisch ist.
die gta helden sind keine charaktere wo man sagen kann ja ich bin jetzt claude speed und bring 1000 leute um ,den auch in gtat haben die figuren sowas wie ein gewissen

und was er mit den "" gemeint hatt weiß ich net so ganz vllt wollte er nur den begriff hervorheben^^
Kommentar ansehen
13.10.2006 23:37 Uhr von dannycool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewaltverherrlichung: Ich halte die GTA-Serie auch für weniger gewaltverherrlichend
als die meisten Egoshooter. In den letzteren läuft man
immerhin *nur* rum und schiesst auf Leute, noch dazu auf
welche, die andere Spieler repräsentieren. Der größte Teil von
GTA ist dagegen nicht gewalttätig. Bei Bully wird das wohl
ähnlich sein, wenn ich die Previews richtig in Erinnerung habe.
Kommentar ansehen
14.10.2006 02:36 Uhr von Schalter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag nur jack thompson...
Kommentar ansehen
14.10.2006 08:29 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halbautomatische dürfen die Kids kaufen, ein Spiel aber nicht?
Kommentar ansehen
14.10.2006 09:20 Uhr von 666copkilla666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jack Thompson ist der Pfeiffer Amerikas ;D
Finde das schon ziemlich dämlich ein Spiel verbieten lassen zu wollen, dass nicht mal erschienen ist. Woher will der Herr Thompson denn wissen ob es Kinder zu Mördern erzieht oder nicht? Hat er ne exklusive Preview Version bekommen? ~_~
Kommentar ansehen
14.10.2006 10:03 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
canis canem edit ist der titel unter dem das spiel in europa verkauft wird!!
das sollte man schon erwaehnen....
Kommentar ansehen
14.10.2006 10:37 Uhr von levo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Killerspiele: Mal abgesehen davon, ob solche Spiele in irgendeiner Weise aggressiv machen oder nicht (ich persönlich denke eher, dass sie zwar Auslöser aber nicht Ursache sein können), muss man sich doch schon manchmal fragen, warum genau solche virtuelle Brutalität doch so attraktiv für viele Menschen ist..
Aber das ist ja im TV auch nicht anders...
Kommentar ansehen
14.10.2006 12:29 Uhr von GRZero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GTA Reihe`?? Die GTA Reihe is harmlos...Hast du mal Manhunt gespielt? Da wird z.b. die Summe aus Kopf+Shotgun sehr detailliert dargestellt. Und das ist nur Einiges...:D
Kommentar ansehen
14.10.2006 12:54 Uhr von Homer@Springfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bully: Wenn im Spiel so viel Gewalt ist, ist es doch sowieso erst ab 16/18 erlaubt. Halflife, Doom3, und so weiter; die Spiele sind auch sehr viel mit Gewalt und trotzdem sind die nicht komplett verboten.
Kommentar ansehen
14.10.2006 14:00 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Homer: Doom3 ist deshalb nicht komplett verboten weil es keine Splattereffekte enthält... So hieß es zumindest damals...

Mich würde allerdings mal interessieren welche Spiele sich auf den PCs der Amokläufer sonst noch finden lassen. Ich gehe mal davon aus die haben größtenteils Windows, da könnte also auch Solitaire seinen Beitrag geleistet haben... :D

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
14.10.2006 18:03 Uhr von lykantroph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kommentar des autors: "Rockstar ist ja dafür bekannt, "gewaltverherrlichende" Spiele auf den Markt zu bringen (GTA-Reihe)."

Bah, wenn ich sowas lese. Kannst dich auch bei der Süddeutschen Zeitung bewerben und böse Anti-Killerspielberichte verfassen, echt. Gewaltverherrlichend ist, wenn Gewalt als toll und spaßbringend dargestellt wird und nicht, wie es in GTA der Fall ist, brutal (Blut, Schmerzen, Schreie etc.) und negativ (Polizei wird eingeschaltet)...
Kommentar ansehen
15.10.2006 13:23 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann sich noch jemand: an den ersten tomb raider teil erinnern?
soweit ich das tue, musste man da nur einen einzigen menschen abschiessen.
war das spiel deswegen weniger erfolgreich?
Kommentar ansehen
15.10.2006 17:00 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mr. Thompson möchte: in den USA unbedingt dieses Spiel verbieten. Komisch, dass man noch nicht auf die Idee gekommen ist, den Besitz von Waffen zu verbieten. Ach nee, der Besitz von Waffen wird ja durch die Verfassung gerechtfertigt und die Lobby, die NRA, ist ja sehr groß und mächtig. Da hat wahrscheinlich ein Thompson keine Chance oder er ist wahrscheinlich sogar Mitglied der NRA, man weiß ja nie.

Waffen verbieten? Nein!
Brutale Spiele verbieten? Ja!

Seltsame Welt.
Kommentar ansehen
15.10.2006 21:42 Uhr von Hoschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lollig: finde es mehr als lächerlich das nun wieder kommt: brutalespiele machen serienkiller oder amokläufer.

beim rennspiel kann man mit 300 gegen ne wand oder sonstwas fahren.. deswegen machts in der realität auch kein.

bin ja mal gespannt wann man bei ego shootern mit torten und spritzgebäck wirft.. danach wird dann wohl ein boom im back handwerk kommen weil alle backen möchten ;)

wenn die meisten eltern zu blöde sind ihre kinder zu erziehen, muß mans net auf die pc spiele schieben.

ich sag auch net das hip hop unsere jugend kaputt macht. ist immer der mensch an sich.
Kommentar ansehen
16.10.2006 12:29 Uhr von drgary
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das denn soo schwer zu verstehen? Niemand sagt, dass alle Computerspieler zu Mördern werden!

ALLERDINGS: Manche psychisch instabile Spieler, die ihr Handeln im Computer und in real nicht völlig trennen können werden eben doch zu solchen.... sind zwar nur wenige, aber leider tickende Zeitbomben.

Fernsehen ist nur ein passiver Reiz, Egoshooter & Co ein aktiver ... das macht den Unterschied
Kommentar ansehen
17.10.2006 16:47 Uhr von aidzdotnet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Werbung falls das Spiel nicht verboten werden sollte. Und vor allem kostenlos.
Kommentar ansehen
17.10.2006 18:00 Uhr von Hoschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja iss schon recht: hab mal wo gelesen das man sogar bei ego shootern das zielen und schiessen lernen kann..

borr klappa klar.. demnächst laufen die amokläufer mit maus und tastatur durch die straßen.

computerspiele bringen niemanden zum durchdrehen!!!
warum kapiert sowas keiner?

beim jump & run springt auch keiner im richtigen leben auf schildkröten und sowas rum..

nach moorhuhn sind auch net mehr hühner erschossen worden als sonst.

rennfahrer gibts auch net mehr nach rennspielen.

was zur hölle soll der mist also!?

finde es ultralustig das die shooter und brutale spiele immer von leuten dazu benutzt werden ihr eigenes versagen zu vertuschen.. mmhh ja ich konnt mein kind net erziehen.. ääähh nö der spielte immer egoshooter. ganz einfach.

die eltern heutzutage sind eben einfach zu dusselig!
wenn ich mir schon angucke wann die heute kinder werfen.... lol.... noch grüne zwischen den beinen aber ich möchte ein kind... oh nein das kondom iss geplatzt.. die pille hat nicht geholfen... klar... da platzt mir eher der schädel von den dummen gelaber.
Kommentar ansehen
19.10.2006 14:43 Uhr von BigBadBoyFL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ego-Shooter killerspiele: Gebe Hoschmann recht.
Die Gesellschaft insbesodere die Eltern sind meist mit der auslöser das die Kids immer Brutaler und gewalttätiger werden.
Ich spiele seit ich denken kann Ego-Shooter.
Und ich bin nicht zu einem Profikiller á la Hitman geworden oder ein mit M60 rumlaufender Rambo und metzel alle nieder.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?