13.10.06 16:46 Uhr
 744
 

20-jähriger Mann bei Autounfall schwer verletzt

Ein 20 Jahre alter PKW-Führer und sein ebenfalls 20 Jahre alter Beifahrer sind am Donnerstag in Oberschöneweide mit dem Auto schwer verunglückt. Der Fahrzeuglenker sei mit viel zu hoher Geschwindigkeit eine Straße entlanggerast.

Er verlor die Kontrolle seines Wagens und geriet ins Schleudern. Dabei kollidierte der Wagen mit mehreren geparkten Autos. Beide Männer wurden aus ihrem Fahrzeug geschleudert. Der Beifahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er notoperiert wurde.

Dem Fahrzeugführer konnte durch einen Test Alkohol im Blut nachgewiesen werden. Des Weiteren wurden durch die Polizei Drogen beim Fahrer sichergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DeeSeL
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 16:31 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück ist kein Unschludiger bei diesem Unfall verletzt worden. Zwar sind da wohl einige Autos beschädigt worden, aber das sind materielle Dinge und die kann man ja ersetzen.
Kommentar ansehen
13.10.2006 17:23 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: gabs bei uns letztens auch.. einer ausm weiteren freundeskreis (16) hat wärend er sturmfreie hatte, nen auto von seinen eltern "ausgeliehen" und hat dann mit nem kumpel (gerade 18) ne kleine spritztour gemacht..

ist dann aus ner kurve geflogen.. der beifahrer wurde dann durch ner säge die durch den aufprall von hinten durch den sitz flog, aufgespiest

er selber unter schock zu seinen verwanten.. das unfallauto wurde dann erst später zufällig entdeckt (nach ca 3 stunden)... der 18 jährige hat wohl noch ziemlich lange gelitten bevor er starb, da sein freund keine hilfe geholt hatte (vielleicht aus schock ka)

.....
das soll jetzt auch nur zur präventation sein..
bitte bitte niemals beim atofahren fahrlässig werden (im warsten sinne des wortes)
Kommentar ansehen
13.10.2006 18:01 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber schuld: man setzt sich auch nicht mit Drogen+ Alkohol hinters Steuer.

Führerschei mit 25 wär gut,aber die führen ja jetzt überall den Schein schon mit 17 ein.

Und dann wundern sich die deutschen,das sie immer weniger werden.

Mfg jp
Kommentar ansehen
13.10.2006 18:34 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bewertung: Das der Unfall in Berlin stattgefunden hat, fehlt in der News. Desweiteren halte ich die Sparte "Boulevard" für abslout falsch gewählt. Außerdem empfinde ich diese NEws als zu quellnah geschrieben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?