13.10.06 16:16 Uhr
 348
 

Einbruch in Enkenbach-Alsenborn - mutmaßlicher Einbrecher nun im Kühlhaus

Am Freitag, so der Bericht des Polizeipräsidiums in Kaiserslautern, ist in Enkenbach-Alsenborn in ein Haus eingebrochen worden. Der Einbrecher war jedoch kein Mensch sondern wohl ein flüchtendes Wildschwein einer Treibjagd.

Das 70 kg schwere Tier sei den Ermittlungen der Beamten zufolge auf seiner Flucht vor den Jägern in das Haus eingedrungen. Der Fund borstenähnlicher Haare und rätselhafter Blutspuren am Tatort sprechen für das Tier.

Die Polizeisprecherin Christiane Lautenschläger sagte zu dem Spurenbild im Haus: "Ob das Tier durch die Scheibe nach seinen Verfolgern Ausschau gehalten hat? Unterdessen hängt der mutmaßliche Übeltäter schon in einem Kühlhaus."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Einbrecher, Einbruch
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Mit diesem Trick kann man Hotline-Warteschleifen überspringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2006 20:30 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: eigentlich illegal oder nicht ??? Der Titel ist irreführend !!! Schlechter geht es kaum !!!
Kommentar ansehen
14.10.2006 22:01 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol^^: ich wohn in dem kaff :D
Kommentar ansehen
14.10.2006 23:44 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lecker: Tja, so geht es allen Schweinen, die wo einbrechen *g* Wenigstens hat man noch was davon.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?