13.10.06 16:05 Uhr
 122
 

Umfrage: Zwei Drittel der Haustierbesitzer halten Tiere für Seelentröster

Wie die "Apotheken Umschau" berichtet, hat eine GfK-Umfrage herausgefunden, dass 66,2 Prozent der Haustierbesitzer glauben, dass ihre Haustiere merken, wenn es ihnen nicht gut geht. Infolgedessen spenden die Tiere ihnen dann Trost.

Fast 40 Prozent der Haustierbesitzer werden von ihrem Tier glücklich gemacht. Zudem gaben 50 Prozent der alleinlebenden Haustierbesitzer an, dass sie durch die Tiere ihr Glück finden.

Insgesamt wurden 1.973 Menschen befragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Umfrage, Tier, Drittel, Haustier, Seele
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann findet Goldbarren und Geld unter Baum - Bei Polizei abgegeben
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Umfrage: 92 Prozent der Deutschen wollen in der Türkei keinen Urlaub mehr machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 17:02 Uhr von kresi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das kann ich wirklich bestätigen. Als meine Tochter noch klein war und manchmal weinend in ihrem Zimmer saß, weil sie z.B. etwas wollte was wir als Eltern ihr nicht erlaubt haben , dann ging unsere Mieze zu ihr und stuppste sie solange mit dem Köpfchen an, bis sie sie streichelte und ihr dann auch ihren Kummer mitteilte.
Ich glaub schon ,daß dieses Verhalten tröstlich ist. Irgendwo hab ich auch schonmal gelesen, das Menschen die allein leben, aber ein Haustier haben, ausgeglichener sind ..denke weil sie was zu "bemuttern" haben und diese Fürsorge von den Tierchen dankend angenommen wird.
Kommentar ansehen
14.10.2006 20:33 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: "Insgesamt wurden 1.973 Menschen befragt."

gehört das dann nicht in Boulevard ???
Kommentar ansehen
14.10.2006 23:43 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Oder für einen Kinderersatz. Alte Menschen sind ja oft sehr seltsam mit ihren Viechern...
Kommentar ansehen
15.10.2006 15:59 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann ich auch bestätigen Wenn ich oder so traurig bin, kommt auch immer einer von unseren Hunden und legt seinen Kopf auf den Schoß oder schaut uns an als hätte er Mitleid. Tja, Tiere können denken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?