13.10.06 14:16 Uhr
 444
 

Vista wegen integriertem DRM-Schutz potenziell unsicher

Wie der Sicherheitsexperte Aleksander Czarnowski von AVET Information and Network Security sagte, könnte der neue DRM-Schutz, der in Vista integriert ist, für Malware der perfekte Angriffspunkt sein.

Seine Bedenken gehen darauf zurück, dass es unter Vista für Rechteinhaber möglich sein wird, eine DRM-Datei so zu schützen, dass keine andere Anwendung auf die Datei, zum Beispiel bei der Wiedergabe, Einfluss nehmen kann.

Dies wird durch so genannte "geschützte Prozesse" erreicht, auf welche dann noch nicht einmal mehr Virenscanner Zugriff hätten. Unter dem Schutz dieser "geschützten Prozesse" könnte sich Malware ungehindert ausbreiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peteradolf86
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Schutz, Vista
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 13:09 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und schon haben wir, auch aus sicherheitstechnicher Sicht, wieder ein sehr gutes Argument gegen Windows Vista. Ich verstehe Microsoft echt nicht, auf der einen Seite wollen sie ein so sicheres Betriebssystem entwickeln, und auf der anderen Seite bauen sie so einen Mist nur um ein paar Kunden in der Medienindustrie vielleicht zufrieden zu stellen.
Kommentar ansehen
13.10.2006 16:32 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wiedermal Panikmache: Ist immer lustig wie selbsternannte Experten Vista versuchen schlechtzumachen.
Und die Ahnungslosen glauben sowas auch immer wieder und sind verunsichert.
Aber auch für Vista wird es Programme geben die es auch schon für XP gibt.
Und diese zusätzliche Software ist sowohl für XP nötig als auch für Vista.
Ad Aware SE oder XP Antispy sind nur 2 Beispiele von vielen.
Kommentar ansehen
13.10.2006 17:16 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enny: Du bist hier der Ahnunglose. Das ist nicht nur Panikmache, glaubs mir ruhig. Diese gesicherte Zone im BS stellt eine unnötige Gefahr dar.
Kommentar ansehen
13.10.2006 23:26 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ peteradolf86: Vista kommt im Januar.
Was jetzt veranstaltet wird ist Panikmache.
Schau dir mal die nichtssagenden Meldungen an die es in den letzten Wochen gab.
Davon wird es in nächster Zeit noch mehr geben.
Kommentar ansehen
14.10.2006 08:26 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
enny: dass der user über bestimmte vorgänge in vista keine kontrolle hat ist schon seit langem bekannt und wird von microsoft bestätigt (natürlich in blumigeren worten).
das ist keine panikmache, sondern realität.

man kann nicht mehr vollständig selbst bestimmen, welche prozesse ablaufen und welche nicht. wenn da cracker eine sicherheitslücke finden und ihren trojaner im geschützten bereich ausführen, dann kann da kein programm etwas dagegen tun.

nur ein update von microsoft kann da helfen.
adaware und antivirensoft sind in so einem fall sinnlos. man müsste sich also bis zum nächsten update damit abfinden, nicht nur von microsoft ferngesteuert zu werden, sondern auch noch von irgendwelchen crackern...
Kommentar ansehen
14.10.2006 15:36 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@evil_weed: Wie ich bereits schrieb.
Auch dafür wird es Zusatzprogramme geben.
Lasst euch nicht verrückt machen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?