13.10.06 14:03 Uhr
 74
 

Frank Castorf bleibt Berliner Volksbühne bis 2010 erhalten

Der Intendant der Berliner Volksbühne Frank Castorf hat seinen Vertrag bis zum Jahre 2010 verlängert. Nach dreizehn Minuten waren die Verhandlungen beendet.

Berlins Kultursenator Thomas Flierl scherzte nach der Vertragsverlängerung mit "Castorf forever." Castorf ist glücklich, dass er weiter an der Volksbühne arbeiten darf. Er ist seit 1992 Intendant der Berliner Volksbühne.

Sollte der Vertrag 2008 weder von Castorf noch vom Berliner Senat gekündigt werden, verlängert dieser sich automatisch bis 2013.


WebReporter: DeeSeL
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, 2010, Castor
Quelle: archiv.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärmelkanal-Überquerung: London zahlt 50 Millionen Euro mehr für Grenzschutz
Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 13:04 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der Mann gute Arbeit leistet, dann sollte den Berlinern noch einige Jahre dort erhalten bleiben. Man gibt ja nicht freiwillig einen guten Intendanten ab.
Kommentar ansehen
14.10.2006 10:50 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich: gute intendanten sind schwer zu finden deshalb ist man gefordert, gute zu halten. und das tut die berlinder volksbühne mit der verlängerung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?