13.10.06 13:02 Uhr
 398
 

Trotz falscher Reifen Haftpflichtschutz

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin gibt bekannt, dass bei einem selbstverschuldeten Unfall wegen falscher Reifen die Haftpflichtversicherung zahlt. Dennoch ist eine "geeignete Bereifung" erstmals angeordnet worden.

Dadurch kommt es oft vor, dass die Versicherung sich uneins darüber ist, ob sie zu zahlen hat. Bei grober Fahrlässigkeit könnten sogar Autofahrer, die Vollkasko versichert sind, in die eigene Tasche greifen müssen.

Die GDV weist aber darauf hin, zum Schutz für sich selbst und zum Schutz anderer Verkehrsteilnehmer mit den richtigen Reifen zu fahren. Winterreifen sind so konstruiert, dass die Haftung auch bei Kälte und Eis besser ist als mit Sommerreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volleystar86
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Reifen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 12:23 Uhr von volleystar86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es unverantwortlich, wenn manche Leute meinen, im Winter mit Sommerreifen zufahren. Sie rikieren damit nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das Anderer.
Kommentar ansehen
13.10.2006 13:38 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: Da hast du wohl Recht - für die 4-5 Jahre die wir noch solche Reifen brauchen - sollten wir die auch nutzen - dann können wir aber dank Erderwärmung drauf verzichten :)
Allerdings sollte auch die Profiltiefe beachtet werden - Winterslicks helfen auch ned :)
Kommentar ansehen
13.10.2006 13:53 Uhr von oralke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2006 13:57 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: fühlen sich immer noch viele in Sachen Winterreifen gegängelt und sehen es erst ein nachdem es gekracht hat. Schade, schade...
Kommentar ansehen
13.10.2006 15:43 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Das ist doch wohl auch einwenig die Frage wo man wohnt.
Bei uns ist man seltenst gezwungen auf Schneebedeckten Straßen zu fahren, im Normalfall sind alle Durchgangsstraßen frei.

Ich gehe jetzt (im ernst) mir erstmal zwei neue Sommerreifen kaufen und sollte es doch mal glatt werden dann darf sich mein ESP, ASR und ABS bewähren.
Kommentar ansehen
13.10.2006 15:57 Uhr von holzhannes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@swald: habe ich was nicht richtig mitbekommen??? Du versuchst die Pysikalischen Kräfte derNatur mit ASR ESP ABS zu überlisten? Lass es Dir gesagt sein -- Es Funktioniert nicht bzw teilweise aber dann auch nur mit richtiger Bereifung. (Der Typ geht im Härtesten Winter sogar mit Badelatschen raus) *lol*
Kommentar ansehen
13.10.2006 17:30 Uhr von Demy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Hafpflichtschutz steht und stand auch noch nie zur Debatte.
Die Haftpflicht erstattet dem Geschädigten Unfallgegner immer den Schaden wenn er "Unschuldig" an dem Unfall ist.

Was mal zur Diskussion stand, war der eigene Vollkaskoschutz:
Aaaaber, wie der Stern auch schon geschrieben hat, muss nachgewiesen werden, das fehlende Winterreifen URSÄCHLICH der Unfallgrund war.
Ob den Aufwand tatsächlich mal eine Versicherung betreibt?

Mir ist, außer heiße Gerüchte von selbsternannten IchhabmalwasrechtlichesinderbildgelesenTypen noch keine Fall bekannt das eine Versicherung ERFOLGREICH wegen Winterreifen die Zahlung verweigert hat.
Kommentar ansehen
13.10.2006 17:58 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versicherungen: Versicherungen winden sich immer und überall.
Mein Rat: Nur über Anwalt im Schadensfall mit Versicherung kommunizieren.

Egal ob Sommer- oder Winderreifen, ob ABS oder ESP. Einer dieser Rennfahrer, die im Winter mit zu geringem Abstand hinter mir herfahren und bei der erstbesten Bremsung bei mir auffahren, dann gibt es hier eine neue Schlagzeile in der Rubrik Todesfälle.
"Ich kann das garnicht verstehen,ich hatte doch ESP und Winterreifen!!"
Todesurteil fürsolche Assis !!!
Kommentar ansehen
13.10.2006 20:36 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
holzhannes: "Du versuchst die Pysikalischen Kräfte derNatur mit ASR ESP ABS zu überlisten?"

Ich hätte nicht gedacht das ESP und ASR soviel bringen, im Regelfall fährt die Karre, auch wenn es richtig Glatt ist dorthin wo sie soll.

Es sind in Zusammenarbeit mit http://www.abc-reifen.de/ doch gleich vier Sommerreifen geworden.
Kommentar ansehen
13.10.2006 22:16 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@swald: aber Bremsen Tut Deine Karre nicht, wenn es so richtig schön glatt ist.
Es ist leider so: Das was technische Neuerungen an Plus an Sicherheit bringen, machen die Fahrer durch kopflosere Fahrweise wieder weg.
Ich warte noch auf einen besengten A4 Fahrer, der mir hinten reinrauscht !!!! Grummel !!
Kommentar ansehen
13.10.2006 22:20 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigfun: Oder andersrum.
Denn laut anderen Theorien könnte auch der Golfstrom verschwinden und dann hätten wir eine neue Eiszeit für die nächsten 75.000 Jahre.
Kommentar ansehen
13.10.2006 22:31 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@swald: Toll. Ganz toll!
Du bist wohl auch so einer der den Autohersteller anmeckert wenn der Motor nach 2 Jahren hinüber ist und du dich dann auch noch wunderst wieso die auch noch sagen dass das Öl weder je gewechselt noch nachgefüllt wurde...
Kommentar ansehen
14.10.2006 03:24 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ottokar vi: Klar bei Schnee habe ich mit Winterreifen bessere Bremseigenschaften, nur geht dieses mehr an Sicherheit bei den meisten Winterreifenfahrer durch schnelleres fahren wieder drauf.

Also 100 - 150 m Abstand halte ich bei glatten Straßen (an den 2 bis drei Tagen) schon.
Kommentar ansehen
14.10.2006 03:27 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LinksGleichRechts: "wenn der Motor nach 2 Jahren hinüber ist und du dich dann auch noch wunderst wieso die auch noch sagen dass das Öl weder je gewechselt noch nachgefüllt wurde... "

Wie kommst du darauf, mein letztes Auto hat in sieben Jahren fast 400000 Km gepackt. ...und es war nur selten in der Werkstatt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?