13.10.06 11:53 Uhr
 131
 

Ivan Basso nach Dopingaffäre vor Comeback?

Der italienische Radprofi Ivan Basso steht nach dem Antrag auf Einstellung seines Verfahrens wegen Dopingmissbrauchs vor einem Comeback. Das Nationale Olympische Komitee stellte einen entsprechenden Antrag.

Ivan Basso war, wie auch Jan Ullrich, in den Dopingskandal um den Arzt Eufemio Fuentes verwickelt gewesen. Jedoch sprechen nur indirekte Beweise gegen ihn. Der Untersuchungsrichter reichte nun einen Einstellungsantrag ein.

Das letzte ProTour-Rennen dieser Saison könnte vielleicht schon wieder mit Basso stattfinden. "Ich werde mich mit Teamchef Bjarne Riis beraten, wann ich wieder fahren soll", äußerte sich Basso. Er war von seinem Team CSC beurlaubt worden.


WebReporter: DeeSeL
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Comeback, Doping
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 11:36 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn das Verfahren eingestellt wird, heißt es ja nicht, dass er unschuldig ist. Daher stehe ich der Freigabe sehr kritisch gegenüber.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?