13.10.06 10:27 Uhr
 542
 

Upsilon Andromeda b: Exoplanet halb Feuer halb Eis

Rund 40 Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt umkreist ein Gasplanet den Stern Upsilon Andromeda. Das Faszinierende: Während eine Seite nach Ansicht der Wissenschaftler so heiß wie Lava ist, herrschen auf der anderen Seite eisige Temperaturen.

Mittels Infrarot-Daten vom NASA Spitzer Weltraumteleskop haben die Forscher Temperaturen auf Upsilon Andromeda b von 1.400 bis 1.650 Grad Celsius auf der einen Seite errechnet. Auf seiner dunklen Seite jedoch nur minus 15 bis höchstens 232 Grad.

Das Weltraumteleskop Spitzer hat die Infrarotmessungen an fünf verschiedenen Positionen des Planeten während seiner Reise um seinen Stern vorgenommen. Aus diesen Daten konnten die Wissenschaftler die Temperaturunterschiede ermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dennisk
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Feuer, Eis, Exoplanet
Quelle: www.space.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 10:18 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon faszinierend, was das Universum an Welten bereit hält. Ein Gasplanet, halb Feuer halb Eis. Das ist doch mal was.. :)
Kommentar ansehen
13.10.2006 10:48 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Exoplaneten: Wenn man sich vorstellt dass es noch gar nicht lange her ist dass man nicht wusste ob es überhaupt andere Planeten ausserhalb unsers Systems gibt...
Und jetzt weiss man dass fast jede Sonne Planeten umkreisen.
Allein in unserer Galaxie gibt es 200 Milliarden Sonnen, Galaxien gibt es etwa 100 Milliarden.
Kommentar ansehen
13.10.2006 10:49 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weltall ist interesant: Was es da oben alles so gibt ist wirklich heftig!


Soll man eigendlich nicht meinen das sowas geht das die eine seite heiss wie sau ist un die andere kalt....


Mfg Deathclaw
Kommentar ansehen
13.10.2006 12:06 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Der Zweite Absatz ist fast komplett eine Übersetzung der Quelle. Für den Rest hab ich mir nicht mehr die Mühe gemacht.

Gib das nächste mal einfach nur die Quelle an, übersetzen kann ich es mir dann auch allein.
Kommentar ansehen
13.10.2006 12:17 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Generalstreik - Bei Übersetzungen ok: Das zu Dicht an der Quelle gilt nur zur Vermeidung möglicher Copyright-Probleme einer deutschen Quelle. Die Übersetzung aus einer anderen Sprache hat dieses Problem nicht. Daher hat auch SSN das bislang noch nie beanstandet und somit sehe ich das nicht als Problem.
Kommentar ansehen
13.10.2006 14:28 Uhr von superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ENTE: klaro - ein gasplanet ohne wind, der die thermischen unterschiede abmildert.

wer´s glaubt...
Kommentar ansehen
13.10.2006 15:39 Uhr von fhummel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle falsch wiedergegeben: 1. nicht 5 verschiedene Punkte des Planeten sondern der Planet wurde an 5 verschiedenen Punkten seiner Bahn beobachtet.
2. in der Quelle steht +20°C bis +230°C auf der Nachtseite und nicht minus
Kommentar ansehen
13.10.2006 15:42 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deathclaw: So überraschend ist das nicht. Setz dich an einem kalten Herbstabend mal an ein Lagerfeuer. Da passiert es sehr schnell, dass dir die feuerzugewandte Seite davonfließt und die abgewandte Körperseite auskühlt wie die Sau.
Kommentar ansehen
13.10.2006 15:46 Uhr von fhummel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... nachtrag: -4° F müssten natürlich -20° C sein, Quelle ist in dem Punkt auch falsch
Kommentar ansehen
13.10.2006 18:33 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessante sache: was es alles gibt. ich find´s immer wieder faszinierend was die weltraum-forscher aus der entfernung so alles feststellen können.
Kommentar ansehen
13.10.2006 23:30 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab die Temperaturkorrekturen weitergeleitet. Stimmt, da ist ein minus zuviel und das Fahrenheit in der Quelle falsch berechnet.

"Punkte" ist mißverständlich "Positionen" wäre besser. Ja. Hab das auch weitergegeben.
Kommentar ansehen
14.10.2006 00:07 Uhr von myimage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och schön: bei dem beiden Temperaturen finden man sicher am Schnittpunkt ein Fleckchen an dem es für uns lecker warm ist :-) fragt sich nur was man da machen soll..bestimmt öde da.

Wenn man sich die irrsinnige Menge an Planeten und Sonnen mal vor Augen führt, die es da oben gibt,muß es doch eingentlich vor Leben wimmeln.
unvorstellbar
Kommentar ansehen
17.10.2006 18:32 Uhr von fhummel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leben: wie Harald Lesch einmal in einer seiner Sendungen sinngemäß gesagthat: Das Universum ist voller grünen Schleim aber eine schöne Frau ist was ausgesprochen seltenes ;)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Oberster Gerichtshof bestätigt Trumps Einreiseverbot für Muslime teilweise
Formel-1-Star Sebastian Vettel wünscht sich mehr Patriotismus in Deutschland
Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?