13.10.06 09:33 Uhr
 685
 

USA reduzieren Maßnahmenforderungen gegen Nordkorea

Die USA haben den Umfang ihrer Sanktionsforderungen reduziert und im UN-Sicherheitsrat nur noch wirtschaftliche Sanktionen und Aussetzung des Flugverkehrs mit Nordkorea gefordert. Damit nähern sich die USA der Position Chinas an.

Militärische Optionen werden in dem Entwurf für eine Resolution von den USA nicht formuliert. Dennoch behalten sich die USA auch die Einbeziehung des Paragrafen 7 der UN-Charta vor, der auch bewaffnete Maßnahmen zulässt.

Das bislang erwartete komplette Embargo im militärischen Bereich wollen die USA nur noch auf größere Waffensysteme anwenden und erwarten als Gegenleistung die Einhaltung dee nordkoreanischen Versprechen, das Atomprogramm einzustellen.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Nordkorea
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 10:58 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: *sing* Wunder gibt es immer wieder... aber nur wenn der Gegner Atomwaffen hat*sing*
Kommentar ansehen
13.10.2006 11:00 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: das liegt aber nich die ma ihr hirn benutzt haben sondern das Nordkorea ne A bombe hat ;)
Kommentar ansehen
13.10.2006 11:23 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yup Türke..... USA greifen nur wehrlose an: sogar damals in Deutschland haben sie erst die Europäer sich gegenseitig die Köpfe einschlagen lassen und DANN kamen sie.....

Deswegen haben auch die Amis solche Phobien und brauchen ihre Schutzschirme (welche sicher wertlos sind) und Mauern...
Kommentar ansehen
13.10.2006 12:48 Uhr von aidzdotnet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So werden Sie nicht viel erreichen denn somit hat Kim Jong das geschafft was er sicher vorhatte. Angst schüren, und weil Sie Angst haben tun Sie nichts.
Kommentar ansehen
13.10.2006 13:19 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch Mist, wenn die Allianz der "Gutwilligen" einfach ablehnen, daß Bush Nordkorea überfällt!!

Die werden schon sehen, was sie davon haben.

LOL
Kommentar ansehen
13.10.2006 17:33 Uhr von KleinMatthias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UN Charta: "Dennoch behalten sich die USA auch die Einbeziehung des Paragrafen 7 der UN-Charta vor"

Keine glückliche Zusammenfassung des Originaltextes. Denn
1. gibt es in der UN Charta keine Paragraphen. Was angesprochen wurde ist Kapitel 7 der Charta, das wiederum mehrere Artikel enthält.
2. Wenngleich es sehr typisch für die USA wäre, sich tatsächlich "eine Einbeziehung" dieses Kapitels vorzubehalten, muss gesagt werden, dass die USA dazu gar nicht das Recht haben.
Genauso wie die USA nie das Recht hatten, irgendeine alte UN-Resolution im Alleingang zur Begründung des Irak-Krieges heranzuziehen. Denn in der UN Charta steht stets, dass es der Sicherheitsrat und niemand sonst ist, der militärische Einsätze zur Wiederherstellung des Friedens befehlen kann. Niemand sonst. Nicht die USA, nicht Russland und auch nicht Deutschland.
Kommentar ansehen
13.10.2006 17:59 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KleinMatthias: Seit wann fragt Bush nach Recht?
Kommentar ansehen
13.10.2006 18:51 Uhr von Svenö
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@koyan: Weißt du eigentlich warum sich die US-Amerikaner in den 2.WK eingemischt haben?
Pearl Harbor? Sagt dir das etwas?

"und DANN kamen sie"
Wenigstens sind sie gekommen. Ist dir eine nationalsozialistische Diktatur lieber?
Wenn die US-Amerikaner die Deutschen um etwas bitten, dann bekommen sie immer eine Absage. Soviel zur Dankbarkeit....
Kommentar ansehen
13.10.2006 18:56 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Svenö: Darf ich das so interpretieren, daß Du verlangst, daß sich Deutschland an einem Überfall, der nur durch L Ü G E N begründet wurde, beteiligen sollte?
Kommentar ansehen
13.10.2006 21:09 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Schwede Pearl Harbor? Sagt dir das etwas?
Absichtlich zugelassen, um endlich in den mitorganisierten WKII eintreten zu können?

"Wenigstens sind sie gekommen. Ist dir eine nationalsozialistische Diktatur lieber?
Wenn die US-Amerikaner die Deutschen um etwas bitten, dann bekommen sie immer eine Absage. Soviel zur Dankbarkeit...."

LOL - meine Dankbarkeit gilt in dem Zusammenhang immer noch der Sowjetarmee, welche sich ehrenwerterweise sogar vor 15 Jahren im Gegensatz zur Weltpest Nr.1 (wenns um Stützpunkte in fremden Ländern geht) in die Heimat verzogen hat.
Kommentar ansehen
13.10.2006 21:09 Uhr von Svenö
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der: Krieg wurde auf Lügen aufgebaut. Da hast du Recht.
Andererseits wurde Saddam entmachtet. Der Wiederaufbau des Landes dauert viel zu lang.
Ich habe ja nicht gesagt, dass sich Deutschland am Irakkrieg hätte beteiligen sollen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?