13.10.06 09:56 Uhr
 665
 

Deutschen Islam halten türkischstämmige Muslime für unrealistisch

Der Islam ist mit den Regeln der Gesellschaft in Deutschland nicht vereinbar. Dieser Ansicht ist einer "Stern"-Umfrage zufolge etwa die Hälfte der in Deutschland lebenden türkischstämmigen Muslime. Einen "deutschen Islam" gäbe es ebenso nicht.

Von den etwa 3,3 Millionen hier lebenden Muslimen stellt die Gruppe der türkischstämmigen Muslime mit etwa zwei Dritteln den größten Anteil. Befragt wurden zu dem Thema etwa 500 Personen dieser Bevölkerungsgruppe.

Drei Viertel der hier ansässigen Muslime fühlen sich hier dennoch akzeptiert. Gelitten hat unterdessen das Verhältnis zwischen Muslimen und anderen Bevölkerungsgruppen innerhalb der letzten Jahre. Das zumindest denkt die Hälfte der Befragten.


WebReporter: Iceman05
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch, Islam, Muslim, Moslem
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2006 09:40 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal Zahlen dazu was ich schon so lange sage. Die Islamische Kultur passt nicht zu Deutschland. Da es die Hälfte türkischstämmigen Muslime so sieht kann es wohl kaum noch bestritten werden. bei den Muslimen die nicht aus der Türkei kommen wird die Quote warscheinlich etwas höher liegen, da die Türkei ja ein"gemäßigter Islamischer Staat" ist. Hochgerechnet leben 1,6 Mio Menschen in Deutschland keine Chance sehen sich in dieser Gesellschaft zu etablieren. Das ist ein Islamisches Problem.
Kommentar ansehen
13.10.2006 14:29 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich zahlen, das unterstreicht dann wohl auch den letzten skeptiker.
Kommentar ansehen
13.10.2006 14:50 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da wurden wohl falsche Leute befragt Klar ist deutscher Islam möglich.
Und klar ist es mit den hiesigen Gesellschaftsformen vereinbar, sonst könnten die moslems ja nicht hier leben.
Kommentar ansehen
13.10.2006 15:15 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Koyan: Sie leben hier aber größtenteils ausserhalb der Gesellschaft. Sie gründen in "Ihren Gebieten" eine Art Staat im Staat aus denen sie nur noch rauskommen wenns unbedingt nötig ist. Die Grundgedanken des Islam widersprechen zu großen Teilen der Verfassung (z.B. Geschlechterapartheit). Das ist auch der Grund warum ein deutscher Islam eben nicht möglich ist. Das zeigt eine Umfrage aus England, die hier wohl Ähnlich ausgehen würde in der 80% der Muslime gesagt haben das sie zu erst Moslem und erst an zweiter Stelle Bürger in England sind. Das heisst das sie die Islamische Gesetzgebung über die Staatliche Stellen. 60% der Britischen Muslime würden sogar lieber in einem Scharia-Staat leben.

Es sind eben nicht die falschen Leute befragt worden sondern ein representativer Querschnitt der die Meinung der gesamten Bevölkerungsgruppe wiederspiegelt.

Die Muslime können und wollen sich hier nicht anpassen solange sie nur den Islam als Autorität anerkennen. Und die dort Vermittelten "Werte" wie Hass auf Ungläubige, Geschlechterapartheit und Scharia-Gesetzgebung stehen im krassen Gegensatz zu den Werten für die hier in den Westlichen Kulturen so lange gekämpft worden ist und wie sie hier gelebt werden. Der Islam baut auf einem totalitären System auf.
Kommentar ansehen
13.10.2006 15:17 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ein Kübel Öl ins Feuer der Idioten? Also entweder sollte die Umfrage hier bewusst etwas Spielraum bekommen oder der Abendblatt-Redakteur war betrunken, als er den Artikel geschrieben hat...

Im Schnitt fühlen sich 70% der Muslime in Deutschland wohl, fühlen sich gut in die Gesellschaft eingebunden und akzeptiert und haben kein Interesse an einer eigenen Partei.

Dass der Islam nicht unbedingt mit den Regeln der deutschen Gesellschaft vereinbar ist, ist wohl eine Tatsache - was die News hier sträflich unterschlägt ist, auf welcher Seite die Abstriche gemacht werden.

Ganze 12% halten sich selbst für strenggläubig, während sich 69% nicht oder nur teilweise an die Regeln des Islams halten - wohl weil sie nicht immer zu den Regeln der deutschen Gesellschaft passen.

Die Aussage, dass die Regeln des Islams nicht zu den Regeln der deutschen Gesellschaft passen, würde man wohl auch von jemandem bekommen, der auf dem Papier Moslem ist, und Abends mit seinen Kumpels in der Kneipe ein Bier trinken geht.
Ebenso könnte man Katholiken über ihre Meinung zum Thema Verhütung befragen...

Das einzige Ergebnis an der Umfrage das mich wirklich stört ist, dass 32% der befragten 14- bis 19-jährigen die Zunahme weltweiter gewalttätiger Auseinandersetzungen für religiös motiviert halten. Jugendliche Unwissenheit gegen die hoffentlich noch was unternommen wird...

@Pinok
Dein Kommentar unterstreicht, dass du das siehst was du sehen willst, und dir nicht die Mühe gemacht hast dir die Umfrage anzusehen.

@Koyan
Islam in Deutschland ja, aber kein ´Deutscher Islam´.
Wie er mit seinem Glauben umgeht, entscheidet immer noch jeder ganz für sich alleine - regionale Übereinstimmungen sind da eher Zufall.
Kommentar ansehen
13.10.2006 15:21 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Iceman05: "... können und wollen sich hier nicht anpassen solange sie nur den Islam als Autorität anerkennen."

Was sie aber nicht tun, wie du sehr wohl wissen könntest, wenn du dir die Mühe gemacht hättest, die Quelle für deine durch und durch beschissene News zu lesen!
Kommentar ansehen
14.10.2006 08:52 Uhr von holzhannes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es klingt zwar hart aber dann sollen die in der Türkei lebenden doch ihre Verwanten hier aus Deutschland wieder abziehen. Dort können sie ganz türkisch moslimisch erzogen werden. Es ist ja schon eine Frechheit, daß hier in Deutschland Moscheen gebaut werden. Versucht mal Christliche oder Katholische Kirchen in der Türkei zu bauen. Allein für den Gedanken würde man in dem Land gesteinigt werden.
Kommentar ansehen
14.10.2006 10:25 Uhr von tomallwissend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutscher Islam ist meiner Meinung nach vorhanden.
Ich hab ein kumpel, Türke, 17 Jahre alt. Er hat seit 3 Jahren eine Freundin die er mit 18 heiratet. bis jetzt nutzt er jede gelegenheit fremd zu gehen. schlechtes gewissen hat er nicht. seine freundin wartet bis zur hochzeit auf ihn (sie bleibt jungfrau) und er muss ja sehen, wo er bleibt (so seine begründung fürs fremdgehen). warum er heiratet und ob es liebe ist, weiss er nicht so genau.
deutschland ist ein schönes land, hier kann man viel geld verdienen, benz fahren und der staat zahlt alles - so seine meinung. die deutschen sind generell alle dumm! er kann nicht verstehen, warum sie andauernd meckern (er selbst hat nicht mal den hauptschulabschluss geschafft - er sieht aber rundherum geht es den menschen besser als in der türkei)
beten tut er nicht, kiffen schon - ramadan macht er immer mit. den koran hat er noch nie gelesen hat aber puls 200, wenn man karikaturen über mohammed malt. (mit puls 200 meine ich, dass er gewaltbereit ist)
nebenbei hat er nichts gegen adolf hitler - er war ein guter mann, der viel für sein volk getan hätte - so seine meinung.
für mich bedeutet deutscher Islam, soviel dass diese leute zwischen zwei stühlen hocken und sich immer das rauspicken, was gerade gut für sie, bzw. gerade angesagt ist. ob randale gegen mohammedkarikaturen, kiffen oder artig mit 18 heiraten. P.S probleme löst er auch auf altbekannte art und weise - durch seine brüder (und jeder, der gerade mitmachen will)
Kommentar ansehen
14.10.2006 10:51 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tomallwissend/// @koyan: tomallwissend:

"adolf hitler - er war ein guter mann, der viel für sein volk getan hätte - so seine meinung."

dein freund kennt sich leider nicht so gut aus in der geschichte oder ist durch einen wahn verblendet. Ich muss trotzdem zugeben, dass er viel für das volk getan hat (wenn auch nicht immer im positiven sinne!, damit meinte ich, dass er den menschen arbeit gab und zu essen, aber durch den krieg und durch die judenverfolgung jedoch alles zerstörte)

und dass hitler selbst ein "guter" mann war, kann ich nur bestätigen, sofern er in dem film "der untergang" realistisch dargestellt wurde.....


@ koyan: das problem an der ganzen sache ist, dass man zwar zusammen lebenkann, aber immer noch eine barriere vorhanden ist, die nähere freundschaften unmöglich macht...ich spüre das manchmal bei meinen türkischen freunden und den einfluss, den ich gelegendlich habe.....

ein weiteres beispiel ist, dass deutsche männer sich beschneiden lassen müssen, um türkische freuen heiraten zu dürfen, während türken deutsche frauen nach lust und laune f*cken dürfen.....(ich spreche gern dieses thema an, da es die krasse pseudomoral mancher menschen widerspiegelt)
Kommentar ansehen
14.10.2006 10:54 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wäre das nicht miteinander vereinbar: dann würden nicht so viele moslems hier leben und sie würden alle nach hause gehen. warum sollte das nicht funktionieren??
Kommentar ansehen
14.10.2006 11:02 Uhr von tomallwissend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@h-king und @borgir: h-king
das mein freund keine ahnung von der geschichte hat, hast du verstanden. vielleicht hast du auch ferner verstanden, dass er ein idiot ist. aber, warum wiederholst du meine worte.
willst du jetzt applaus?

@borgir
also du hast vom tuten und blasen echt keine ahnung.
deutschland ist ein schönes land, hier lässt es sich leben. die leben unter sich, leben nach ihren werten und vorstellungen. die müssen hier nicht weg nur weil sie denken, dass die deutschen idioten sind. warum auch? besseres leben als in deutschland finden die nicht. hauptsache, die können hier gut leben, zur not baut deuschtland auch noch hier und da ne moschee - wunderbar!!!
Kommentar ansehen
14.10.2006 21:59 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viele türken die sich als muslime bezeichnen sind lügner. ich als türke behaupte nicht von mir muslim zu sein. denn ich bete nicht 5 mal pro tag, ich werde nie nach mekka gehen, werde nie 1/40 meines vermögens spenden, esse schweinefleich etc... und fast alle türken die ich kenne machen das auch nicht, bis auf das schweinefleisch, weil das bequem ist. kurz gesagt: kaum ein türke lebt nach den regeln des koran. trotzdem schreiben sie es sich auf die fahne moslem zu sein und werden agressiv bei mohammedkarikaturen.

solche menschen sind der letzte witz für mich. saufen, kiffen, ficken herum und behandeln andere menschen respektlos. das war BESTIMMT NICHT im sinne unseres propheten.

liebe türkischen freunde, die ich hier angesprochen habe: nur weil ihr kein schweinefleisch isst, heisst das nicht, dass ihr heilige seit.
Kommentar ansehen
15.10.2006 01:06 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tomallwissend: Was Du hier vom Stapel läßt, spottet ja jeder Beschreibung. Du willst mir doch nicht weismachen, daß Du glaubst, was Du da erzählst.

Du packst ja gleich alle Klischees aus, die es jemals über Türken und Muslime gegeben hat. Angefangen vom Benz fahrenden Türken, über dem Staat auf der Tasche liegenden Türken bis hin zum Karikaturenstreit, alles dabei.
Abgesehen davon nennst Du eine Person Deinen "Freund", der kein Gewissen hat, fremdgeht, alle Deutschen als dumm abstempelt, keinben Hauptschulabschluß hat, gewaltbereit ist, nichts gegen Adolf Hitler hat usw.
Für mich liest sich Dein Kommentar wie einer von jemandem, der gar keine türkischen Freunde hat und hier künstlich eine Kontroverse schaffen will.
Du erfindest hier einfach einen "türkischen Freund", der herhalten muß für Deinen verkappten Fremdenhaß. Offensichtlicher geht´s ja nun kaum noch.
Bei so viel dickem Aufgetrage ein kleiner Tip von mir, weniger ist manchmal mehr, gerade bei der Wahrheitsfindung...

Und falls Du etwas gegen Moscheen hast, die sind mit der Religionsfreiheit des deutschen Grundgesetzes wunderbar vereinbar, welches ausschließlich von Deutschen (!) geschaffen wurde.

Bei so vielen geschossenen Eigentoren solltest Du Dich einfach mal vom Acker machen, aber hurtig...
Kommentar ansehen
15.10.2006 01:20 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LanceLovepump: "viele türken die sich als...muslime bezeichnen sind lügner"

"kaum ein türke lebt nach den regeln des koran"

1000 Türken sind z.B. viele, aber im Vergleich zu allen in Deutschland lebenden Türken ein verschwindend geringer Anteil. Deshalb nenn mir doch mal ein paar Zahlen, wieviele Türken, die sich Muslime nennen, Lügner sind und wie wenig sich doch an den Koran halten...

PS: Bist Du zufällig der "Freund" vom User tomallwissend? Ziemlich verdächtige Klischee-Parallelen, nicht wahr? Die Account-Frage lassen wir einfach mal außen vor... *räusper*
Kommentar ansehen
15.10.2006 01:34 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LanceLovepump //tomallwissend: recht hast du.....aber wenn das, was du beschrieben hast (das mit den möchtegernmuslimen) so weiter geht, sollte ich vielleicht ein wenig mehr schweinefleisch essen, sonst bin ich auch irgendwann moslem (ich sehe mich als "halben vegetarier" an und mag bis auf ein paar "kleinigkeiten" nur wenig fleisch)


@tommi: das, was du als "wiederholung" siehst, sind zitate....wenn ich verbal gesehen volles geschütz ausfahre und dann die attackierten kommentare nicht zitieren kann, heißt es warscheinlich dass er/sie es so nie gesagt hätte ;-)....aber das lernst du noch
Kommentar ansehen
15.10.2006 01:39 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kampfpudel: du zeigst dich ja von deiner besten seite ;-) ich muss zugeben, dass es kein klische ist, dass islamisten den adolf schätzen. ich war erschüttert, als ich im fernsehen sah, wie die iranischen armeen den hitlergruß zeigten.....außerdem habe ich mal mit nem "ungläubigen" kurtdengesprochen und dass mit dem f*cken stimmt......
Kommentar ansehen
15.10.2006 02:45 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hämorrhoidenkönig: Mit Sätzen wie:

"da es die krasse pseudomoral mancher menschen widerspiegelt"

grenzt Du ja wenigstens noch ab, andere scheinen sich ja Pauschalisierung zur Lebensaufgabe gemacht zu haben.
Daß es überall schwarze Schafe gibt, will ich gar nicht bestreiten, und eine gewisse "Faszination" scheint Hitler noch heute in manchen Teilen der Welt zu erzeugen, jedoch wird sie hoffentlich auch dort irgendwann der Lächerlichkeit weichen müssen.

Wobei ich bei einer Sache auch gern mal verallgemeinern würde ;-)

Und zwar bei dem Argument, Hitler tat viel für sein Volk. Das läßt sich von seinem Kriegs- und Größenwahn beim besten Willen nicht trennen, d.h. ohne die Aussicht auf Erfolg seiner fanatischen Ziele hätte ihn das eigene Volk einen Dreck interessiert (muß in dem Zusammenhang immer mit erwähnt werden).
Oder anders gesagt: Werde ich von Löwen gejagt, laufe ich die 100 Meter garantiert schneller als im Sportunterricht, da die Zeit immer im Zusammenhang mit Todesangst bzw. Überlebenswillen steht und ohne diese "Motivation" nie zu erreichen wäre. Welchen Wert hat also die Bestzeit für mich? Bestenfalls einen sehr bedenklichen, ja beinahe dreckigen...
Aber genug "herumgehitlert". So viel Aufmerksamkeit hat der Idiot gar nicht verdient.


PS: Ich bin auch schon fremdgegangen, bin ich jetzt ein Moslem? *fg*
Kommentar ansehen
15.10.2006 10:02 Uhr von tomallwissend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kampfnudel + alle schüler: ich muss auch sagen, dass das was an den schulen gelehrt wird, nicht immer das ist, was man später persönliche entwicklung nennt.
ich selbst habe die erfahrung gemacht, dass lehrer meinungsmacher sind, wer aber jeder meinung folgt, die der lehrer abgibt, ist man nicht gerade individuell bzw. ein freidenkender mensch.
weil man dir sagte, dass alle klischees nicht immer zutreffen, verstehen oft die kinderlein, das klischees nur in den köpfen der menschen sind und das sie von der seite betrachtet gar nicht stimmen. klischees sind gleich vorurteile - du weisst ja, was dein lehrer dir dazu gesagt hat. ich halte dir jetzt keine vortrag was klischees sind, was voruteile sind, aber es ist schlichtweg nicht richtig alles als lüge darzustellen, nur weil du es nicht verstehst. du unterhältst dich auch gerade nicht mit einem schüler, aber ich bin der meinung, dass gerade solche wie du unbedingt in diesem forum bleiben sollten. gerne, andere wie ich, tragen zu deinem weltverständnis mehr bei, als es irgendein sozial-pädagogischer lehrer es jemals könnte. zwar sind alle menschen gleich, aber wenn wir alle gleich sind, warum gibt es denn so gravierende unterschiede?
(P.S. das heisst jetzt nicht, dass du alles in frage stellen sollst, was dein lehrer sagt, schon gar nicht ihn mit seinem blabla konfrontieren, denn letzendlich gibt er dir die note, ganz egal wie gut deine argumente sind)
Kommentar ansehen
15.10.2006 13:04 Uhr von cheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen: diese ganzen Typen endlich nach Hause schicken, weil sie sowieso kein Bock haben sich zu integrieren. Was soll das bitte ? Wenn ich in ein anderes Land ziehe, dann passe ich mich dort an und handle nach deren Regeln ! Tolleranz fordern bis zum umkippen aber selbst intoleranter sein als Mr Bushs Papa persönlich !
Kommentar ansehen
15.10.2006 13:39 Uhr von alicologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iceman05: "gemäßigter Islamischer Staat"

Die Türkei ist strender Laizistisch aufgebaut als es Deutschland jemals sein wird (auch was die Kirche hier angeht)

Also die Umfrage ist für den Hintern. Wenn ich in Ostdeutschland in einer rechten Hochburg die menschen nach der Meinung über integrierte Ausländer frage, wird dies bestimmt nicht die Meinund "der Deutschen" in der ganzen BRD sein.

Genauso verhällt es sich mit dieser. 500 Leute gefragt? ja bestimmt, am besten noch Freitags nach dem Gebet vor der Mullah Abdullah Hass Predigt Mosche in Absurdistan...

Meinungsumfragen sind für die Tonne gut, aber nicht für repräsentativen Stimmungstest.

Wie waren die Statistiken zur Bundestagswahl? Und welche Meinungsinstitute sind mit ihren Prognosen auf die Fresse gefallen? Alle? Ja.. ALLE.
Kommentar ansehen
25.11.2006 13:00 Uhr von angie3333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die werden sich niemals ändern, ich kenne die! an meiner Uni sind ja viele Moslems und ich spiele das moderne Spiel von wegen," sei multikulturell" mit und erfahre somit sehr viele Details und Aussagen von Moslems. Da kommen Sachen wie.....die Deutschen werden schon sehen wer hier in diesem Lande siegt.......die Deutschen können machen was sie wollen wir bleiben unserem Koran treu.......Deutschland ist gut zum Geld verdienen.......etc. etc. dann erlebe ich selber das zum Beispiel türkische Mädchen und junge Frauen nach wie vor von ihren Eltern und Brüdern bevormundet werden und Verbote bekommen, auch Verbote mit deutschen Männern auszugehen etc. etc...
Islam? Nein danke!

angie

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?