12.10.06 21:15 Uhr
 117
 

Dresden: Ostasiatische Porzellansammlung wird im Zwinger ausgestellt

Ab kommenden Sonntag können die Besucher im Dresdner Zwinger eine Ausstellung ostasiatischer Kunstgegenstände bewundern.

Die aus dem 17. und frühen 18. Jahrhundert stammende Porzellansammlung hat nun im Zwinger ein Viertel mehr Ausstellungsfläche zur Verfügung. Architekt Peter Marino orientierte sich beim Gestalten der Räume an den Plänen von Zacharias Longuelune von 1735.

Insgesamt zählen etwa 20.000 Objekte zu der umfangreichsten Porzellansammlung in der westlichen Welt. Ungefähr 50 Prozent dieser Objekte stammen dabei aus dem ostasiatischen Raum.


WebReporter: DeeSeL
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dresden, Porzellan
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2006 21:01 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An solchen Sammlungen finde ich immer wieder erstaunlich, was für ein handwerkliches Geschick die Menschen früherer Generation gehabt haben. Schon mit einfachsten Mittel konnten die echte Meisterwerke herstellen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?