12.10.06 20:19 Uhr
 91
 

Verbliebene Handy-Sparte von Philips soll an chinesische CEC gehen

Der Philips-Konzern wird nach eigener Angabe die letzten noch in seinem Eigentum befindlichen Teile seiner Mobiltelefon-Sparte an das chinesische Unternehmen CEC (China Electronics Corporation) veräußern.

Dies ist zumindest das Ziel einer Absichtserklärung, die beide Seiten unterschrieben haben. Für welchen Preis das Geschäft abgeschlossen werden soll, blieb noch offen. Philips zufolge setzte der Bereich ca. 400 Mio. Euro per anno um.

Noch müssen Aktionäre und Ämter ihr Placet für den geplanten Verkauf geben. Käme er zustande, würde CEC für Marketing und Vertrieb eine Lizenz für die kommenden fünf Jahre bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Handy
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln
Air-Berlin-Maschine steckt auf Island fest: Starterlaubnis wird verweigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2006 22:02 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus fehlern lernt man, oder auch nicht.

(siehe BenQ)
Kommentar ansehen
12.10.2006 23:17 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joa..: China und Meister des Kopierens und so ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?