12.10.06 16:19 Uhr
 2.557
 

GB: Passendes OP-Besteck nicht vorhanden - Arzt ließ Schraubenzieher kaufen

In Großbritannien wollte der Chirurg Peter Mobbs einem Patienten eine Metallplatte aus dem Arm entfernen. Allerdings war die Platte mit Torx-Schrauben befestigt, da sie nicht in Großbritannien eingesetzt worden war.

Der Chirurg hatte dafür keinen passenden Schraubenzieher. Daraufhin kaufte ein Kollege im Baumarkt einen passenden Schraubenzieher.

Nachdem dieser sterilisiert worden war, setzte Mobbs die Operation erfolgreich fort. Die Krankenhausleitung war sehr erfreut über den Einfallsreichtum des Arztes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Großbritannien, Arzt, Kauf, OP, Schraube
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2006 16:06 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder wie schlecht es um das britische Gesundheitswesen bestellt ist *g*! Naja, hauptsache dem Patienten wurde geholfen.
Kommentar ansehen
12.10.2006 16:30 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boar was ein held: mein gott gebt ihm den medizin nobelpreis.
dass er das ohne eine problemfindungskommission geschafft hat ist ein wunder.
Kommentar ansehen
12.10.2006 16:35 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja mal ne gute idee vom arzt!!! ;): zum glück war, als ich mal operiert wurde ein passender schraubenzieher vorhanden!! ;)

aber eigentlich heißt das schraubendreher! *klugscheiß*
Kommentar ansehen
12.10.2006 17:19 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hasse diese verschissenen Torx-Schrauben! Mein kleiner Mini-Backofen ist kaputt. Nur ein blöder Wackelkontakt im An/Aus-Schalter. Und krieg ich das Ding auf?

Ja, das Frontblech schon. Torx.. das hab ich Gottseidank. Aber ich muss auch den Deckel abnehmen. Und womit ist der verschraubt? TORX MIT PIN in der Mitte! Wieder ein anderer Torx-Satz nötig! ACH LECKT MICH DOCH!!!! ARGHH...

;-)
Kommentar ansehen
12.10.2006 18:25 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2006 18:30 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt keine Schraubendreher :-): Und so ne Sterilisation dauert schon mal mindestens ne halbe Stunde.
Was haben die in der Zwischenzeit gemacht?
Kaffeepause, während der Patient offen auf dem Tisch gelegen hat?!
Kommentar ansehen
12.10.2006 19:10 Uhr von volleystar86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armer Patient: Der Patient tut mir ja Leid. Es soll dir nur ne Metallplatte entfernt werden und dann liegts du mindestens ne halbe Stunde länger da, weil der passende Schraubenzieher fehlt.
Kommentar ansehen
12.10.2006 23:31 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum konnte das im Vorfeld nicht erkannt werden? Anscheinend wurde dem Patient die Platte nicht in GB verpasst. Da hätte man doch schon auf die Idee kommen können nachzufragen.
Kommentar ansehen
12.10.2006 23:36 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall besser: als den Patienten wieder zuzunähen und ihn ins Ausland zu schicken...

:-)
Kommentar ansehen
13.10.2006 02:12 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: auch besser, als die Platte mit einer Flex zu entfernen. Das hätte der Patient vermutlich als eher unangenehm empfunden ;)
Kommentar ansehen
13.10.2006 11:02 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krone=schwachsinn!!!! was soll das fuer ein schraubenzieher sein den man in einem autoklave sterilisieren kann??
der griff wuerde schmelzen!!!

Kommentar ansehen
13.10.2006 12:39 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird wohl: kein Dreher mit Griff gewesen sein, sondern eher ein Bit oder etwas anders aus Metall, was einigermaßen in die vorhandenen gerätschaften passt. Vielleicht musste es ja nur in den Akkuschrauber von ALDI passen ... :)
Kommentar ansehen
13.10.2006 12:42 Uhr von theilheim-city
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja @ langa207: wer sagt denn, dass der schraubenzieher/-dreher, wie auch immer, einen griff aus plastik hatte?
http://www.knifekits.com/...

@ dennisk: schon mal auf die idee gekommen, dass man manche geräte gar nicht aufschrauben können soll?

torx sind super schrauben und haben gegenüber kreuzschlitz oder inbus nur vorteile:
- höheres drehmoment möglich
- kein druck auf die schraube nötig
- drehen nicht so schnell durch etc.
Kommentar ansehen
13.10.2006 12:53 Uhr von Kenny_CS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bezahlung? jetzt würde mich mal interessieren wer den torx bezahlt?! Das kkh oder die krankenkasse des patienten. Und wenns die krankenkasse ist: dann wurde er wahrschienlich zum 15fachen normalpreis aufgeschrieben ;)
Kommentar ansehen
13.10.2006 18:20 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sterilisieren: kann man auch mit gamma-strahlen. vielleicht sowas. aber egal. eine schöne geschichte
Kommentar ansehen
13.10.2006 18:51 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langa207: also wenn dein schraubenzieher bei 130° schmilzt, hast du müll gekauft ;-) das was man im baumarkt kriegt sollte man eigentlich problemlos sterilisieren können. in dem fall musste das ja sowieso nur einmal passieren und wie das ding danach aussieht ist auch egal solange es noch schraubt.

@dennisk
kauf dir einfach einen anständigen und umfangreichen bitsatz, dann hast du nie wieder probleme mit seltsamen schraubprofilen. jeder haushalt sollte sowas haben ;-)
Kommentar ansehen
13.10.2006 19:00 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt drauf an: mein mann wuerde heute nicht mehr leben wenn die nicht innerhalb 24 stunden die neue methode bei der herzoperation angewendet haetten. die war mal gerade aus der forschung freigegeben.
Kommentar ansehen
13.10.2006 19:32 Uhr von Norther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenns nicht anders geht ja und. ist doch in ordnung. irgendwie muss die schraube wieder raus. hätte er jetzt ein kugelschreiber dafür verwendet, dann wäre das eine sensation. ;)
Kommentar ansehen
14.10.2006 09:55 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all........ist doch egal ob der schmilzt oder nicht.
die geschichte ist erstunken und erlogen!!!

@shadow---wer sterilisiert bei 130 grad???hepatitis c braucht mindestens 180 c grad!
autoklaven in krankenhaeusern werden aber oft mit ueber 200c grad benutzt.



Kommentar ansehen
14.10.2006 12:33 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schraube aufbohren: also ich hätt ja die schraube aufgebohrt oder mit nem Schneidbrenner behandelt.:)

evtl erfolgte ja gar keine richtige sterilisation, sondern nur eine desinfektion....
Kommentar ansehen
14.10.2006 17:00 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol! und jetzt ist der Schraubenzieher in dem Arm des Patienten eingenäht, weil man ihn vergessen hat? :)
Naja einfallsreich schon, aber irgendwie auch sinnlos und dumm.. Allein schon, dass man nicht sowas verallgemeinert in der Medizin, dass man sich auf einen Standart einigt..
Kommentar ansehen
15.10.2006 13:03 Uhr von Delphinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: die Kettensäge wird dann bestimmt bald auch OP-Besteck...:P
Kommentar ansehen
15.10.2006 13:39 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vorschlag an großbritannien: geht endlich mal zum metrischen system über und passt eure komischen formen und systeme der allgemeinen norm an, dann müssen eure mediziner auch nicht mit sachen ausm baumarkt operieren!!

geile story^^
Kommentar ansehen
15.10.2006 23:48 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Dinge: Ein Arzt sollte nicht MacGyver spielen und muss vorher an sowas denken, spätestens nach dem Röntgen merken. Kommt drauf an ob es ein Unfall war oder eine geplante OP.

Zum anderen ist das zwar einfallsreich, aber naja, ne Rohrzange und ne Hilti hättens auch getan, oder?
Kommentar ansehen
16.10.2006 08:05 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi: Wärner, Wärner
Geh mal rüber in die Baumarkt und besorg mir sone Torxbit aba Wärner. Nüsch die jute hierhassu zwee Fuffzisch das muss reichen hörsu Wärner

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?