12.10.06 15:37 Uhr
 180
 

Fußball: Slowakischer Nationaltrainer schmeißt das Handtuch

Der slowakische Nationaltrainer Dusan Galis wird ab sofort nicht mehr für die Mannschaft verantwortlich sein. Erst am Donnerstag ließen die Nationalspieler verkünden, dass sie voll hinter ihrem Coach stehen.

Laut dem Präsidenten des Slowakischen Fußball-Verbandes, Frantisek Laurinec, wurde Dusan Galis "in gegenseitigem Einverständnis" entlassen.

Ginge es nach den Medien, wäre Galis schon nach der Heimniederlage gegen Tschechien (0:3) kein Nationaltrainer mehr gewesen. Nach Meinung der Medien besetzt Galis zu viele Ämter auf einmal. So ist er zum Beispiel in der dortigen Politik tätig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DeeSeL
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nation, National, Nationaltrainer
Quelle: sport.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pep Guardiola investiert 245 Millionen Euro in sechs neue Spieler
Fußball: Bayern-Star Juan Bernat fällt schon zu Saisonbeginn monatelang aus
Fußball: Empörung über Ronald McDonald als Einlaufkind bei Real gegen Manchester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2006 15:30 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist immer gefährlich, wenn eine Person mehrere Ämter gleichzeitig inne hat. Daraus wird dann meisten einem ein Strick gebunden. Aber ob das so gut ist gegen den Willen der Spieler den Trainer zu wechseln, bleibt mehr als fraglich.
Kommentar ansehen
12.10.2006 16:10 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
koennte sich negativ auf das team auswirken....aber wer fragt schon das team....propaganda ist alles.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?