12.10.06 14:47 Uhr
 1.173
 

Formel 1: Grund für Motorschaden von Michael Schumacher aufgeklärt

Michael Schumacher hatte beim letzten Rennen in Suzuka einen Motorschaden erlitten. Der Grund für diesen ist nun von Ferrari gefunden worden. Der Auslöser für die Panne war ein defektes Einlassventil.

Da es während des Rennens keine Anzeichen für einen nahenden Defekt gab, weder durch zu hohe Temperaturen, noch durch Überlastung, wird Ferrari mit der gleichen Motorbaustufe in Brasilien an den Start gehen.

So werden sowohl Felipe Massa, als auch Michael Schumacher mit neuen Motoren an den Start gehen und brauchen nicht mit der Laufleistung haushalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DeeSeL
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Motor, Michael Schumacher
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2006 14:35 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt heißt es nur noch "Alles für die Konstrukteurs WM". Denn wenn man ehrlich ist, wird das mit Schumachers Fahrer WM nichts mehr werden.
Kommentar ansehen
12.10.2006 15:20 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo war denn der Motor beim Schumi eingebaut? Mein Gottttt!
Was fuer ein Deutsch: Schumi hat einen Motorschaden erlitten...
Er kann einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erleiden, ja sogar einen Dachschaden (bildlich gesprochen) doch nicht einen Motorschaden.
Den kann sein Auo haben, jedoch nicht erleiden, weil die Karre ja nicht leidet, sprich keine Gefuehle hat.
Die haben allenfalls die Fans, die bei Schumis Enttaeuschung "mitleiden"...
Kommentar ansehen
12.10.2006 15:20 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt dann müsste Schumi ganz viel Glück haben und Alsonso das Pech hinterherlaufen.

Alonso wird auf Sicherheit fahren, dem ist der Sieg in Brasilien schnurpse, denn der will den einen noch benötigten Punkt.
Kommentar ansehen
12.10.2006 15:56 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht mehr zu aendern: verabschieden wir einen grossen egal ob als weltmeister oder vizeweltmeister....glaube kaum das in den naechsten jahren ihn je einer einholen wird
Kommentar ansehen
12.10.2006 16:27 Uhr von Nickolaus87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egal: Mir Schumacher sowas von egal, von mir aus kann der den Kurs rückwärts fahren.

Aber Recht habt ihr: Er war ein guter Fahrer, wenn auch ein menschliches Arschloch.
Kommentar ansehen
12.10.2006 16:42 Uhr von DonJuandeMatze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage: Warum sollte Alonso nicht das gleiche Schicksal ereilen wie Schumi letztes Rennen?

Mal erhlich, der Renault kann doch in sachen zuverlässigkeit nicht annähernd mit dem Roten Blitz mithalten!

Wie heißt es immer so schön die Hoffnung stirbt zuletzt. Nach so einer Saison wäre das doch das Sahnehäubchen.

Alonsos Jahre kommen noch! Junge lass es den Alten noch mal machen!
Kommentar ansehen
12.10.2006 18:33 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unmöglichkeiten: Letztes Jahr war es unmöglich, dass Renault Weltmeister wird, dieses Jahr war es unmöglich, dass Ferrari aufholt, vor wenigen Rennen war es unmöglich, dass Schumacher in der WM Entscheidung mitreden kann... bis zum zweiten Stopp im letzten Rennen war es unmöglich, dass Alonso noch eine WM Chance hat... und nun ist schon wieder was unmöglich. Alonso ist Mittelklasse... gehobene Mittelklasse aber dennoch nur Mittelklasse. Er hat oft genug gepatzt und auch Renault hat oft genug gepatzt. Weder ist ein 9ter Platz oder schlechter unrealistisch noch ist ein Ausfall unmöglich. Eine schlechte Quali, ein Start im Mittelfeld... schlechte Taktik. Es kann so schnell passieren. Und wirklich verdient hat weder Renault noch das Dickerchen einen Titel. Da gibt es ganz andere Fahrer die Titel verdient haben.

Unmöglich ist es erst wenn am Ende des Rennens die Saison beendet ist. Nicht früher und nicht später.

Ab nächstes Jahr verschwindet Alonso eh in der Versenkung... und Renault gleich hinterher. Wir können uns gerne in einem Jahr hier wieder treffen. ;-)
Kommentar ansehen
12.10.2006 20:27 Uhr von shadowfury
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade ist es schon: trotzdem sind die chancen nicht mehr sehr hoch und ich finds schade, dass er geht, egal ob er weltmeister wird oder nicht :(

nächste saison denke ich kann aus kubica noch was werden.
Kommentar ansehen
12.10.2006 23:30 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten! Alonso ist nicht so abgebrüht wie Schumacher.

Wenn Alonso auf Sicherheit fährt wäre er ja nicht der erste der einen unglaublichen Leichtsinnsfehler zum besten gibt.

Und mit Spazierenfahren holt der den 8ten Platz nicht, denn die anderen drücken voll aufs Gas.

Natürlich hat Alonso die wesentlich besseren Karten. Aber Schumi traue ich zu das er im letzten Rennen gewinnt.

Auf jeden Fall fand ich es Super wie Schumi nicht gleich gegen sein Team gehetzt hat.

Was hätten wir von Alonso in der gleichen Situation zu hören bekommen?
Kommentar ansehen
13.10.2006 03:00 Uhr von niffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Metzner: Man kann es auch übertreiben aber echt. Ich denke Schumi steht schon lange über seinem "Arbeitsgerät"
Wenn sein auto einen motorschaden hat dann hat er ihn eben selber. Was ist denn so schlimm daran?
Kommentar ansehen
13.10.2006 04:47 Uhr von rubbledi.cats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nicknackman: muss Dir recht geben.
Letztes Jahr der wahre Wmeister Raiikönen. Was sit der dem Alonso zwischen den Beinen rumgefahren, nur die Ausfälle konnten ihn stoppen. (Wenn auch manchmal selbstverschuldet)
Dieses Jahr hat der Alonso ja schon die Faust in den Fahrtwind gestreckt wenn 2 Km vor ihm ein Auto aufgetaucht ist.

Schumi war nicht überragend, aber allseits present, das Auto zum Gewinn zu führen. Nächstes Jahr wird die F1 noch langweiliger und ich würd mich nicht wundern wenn auf einmal ganz viele Leute wieder schönen Motorsport sehen wollen und guckt dann GP2
Kommentar ansehen
13.10.2006 17:53 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@niffer: Schummelschumifan?

Wenn an seinem Auto der Spoiler kaputt ist, dann hat auch Schumi ´nen Spoilerschaden?

Sorry, bei meiner Kritik geht es um DEUTSCH, nicht um den Herrn, der im Kreis rumfaehrt, was laut Nicki Lauda ja ziemlich doof ist...
Kommentar ansehen
19.10.2006 22:42 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja wegen einem Einlassventil wurde er also kein Weltmeister - das ist echt hart!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?