12.10.06 13:44 Uhr
 392
 

Polen: Trotz 300 Kilometern Entfernung: Polizisten verhinderten Selbstmord

Die beiden Beamten wurden von einer Einwohnerin ihrer Stadt Koronow über eine Abschieds-SMS informiert, die diese von einem Unbekannten zugesendet bekommen hatte.

Die Beamten nahmen Kontakt zu dem in Slubice wohnenden Mann auf, dieser teilte ihnen seine Adresse auf Nachfrage mit.

Kollegen aus Slubice wurden durch die "Lebensretter" informiert und fuhren mit der Schwester des jungen Mannes zu dessen Wohnung. Der 23-Jährige versuchte sich aufzuhängen, konnte jedoch erfolgreich reanimiert werden.


WebReporter: Jan_Ullrich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Selbstmord, Polen, 300, Kilometer, Entfernung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2006 13:23 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krasse sache, aber ich denk für nix und wieder nix, denn der wird es wieder versuchern ... Aber immerhin haben sie sich eingesetzt für ihn...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?