12.10.06 09:32 Uhr
 966
 

Formel 1: Michael Schumacher fährt zum Ende seiner Karriere Rekordzeit

Bei seinen letzten Testfahrten in der Karriere im spanischen Jerez, ist Michael Schumacher die neue Jahresbestzeit gefahren. Er umrundete den Kurs in 1:16,238 Minuten. Besonderes Augenmerk lag auf der Reifenauswahl für das Saisonfinale in Sao Paulo.

Schumacher verwies die anderen Piloten deutlich auf die Plätze. Zweitschnellster war sein Teamkollege und Testfahrer Luca Badoer, der etwa eine Sekunde Rückstand hatte. Auf Platz drei landete der Pole Robert Kubica, der mit 120 Runden der Fleißigste war.

Der noch GP2 Pilot Lewis Hamilton landete mit etwa 1,5 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit auf dem 5. Platz hinter seinem Teamkollegen Pedro de la Rosa. Alle Teams mit Toyotamotoren waren weit abgeschlagen. Renault war in Jerez nicht anwesend.


WebReporter: DeeSeL
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Rekord, Ende, Michael Schumacher, Karriere
Quelle: sport.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2006 09:24 Uhr von DeeSeL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war zwar nicht der Titelkonkurrent anwesend, aber es doch beeindruckend was Schumacher so alles aus seinem Auto rausholen kann.
Kommentar ansehen
12.10.2006 09:37 Uhr von don_fips
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schumis letzte WM: Er ist und bleibt einer der besten Rennfahrer, das hat her schon mit der Einstellung von sovielen Rekorden bewiesen. Da schmerzt es auch nicht allzusehr, dass er die WM dieses Jahr nicht gewinnen wird.. bzw. das es sehr unwahrscheinlich ist...

Schumi ist einfach Rekordweltmeister!!
Kommentar ansehen
12.10.2006 09:47 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boar fips: full ack ;)
Kommentar ansehen
12.10.2006 11:11 Uhr von KingPete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man einmal mehr: was Schumi für die F1 allgemein und Ferrari besonders bedeutet. Die Chance auf seinen 8.Titelgewinn ist zwar nicht besonders hoch, aber Renault fährt auch einen neuen Motor und der kann auch im letzten Rennen hochgehen. Aber wenn Schumi nicht wieder Weltmeister wird wirds ihn zwar nicht umwerfen, aber ärgern sicherlich. Denn Ehrgeiz hat er ohne Ende auch wenn andere das anders nennen.
Kommentar ansehen
12.10.2006 12:17 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
löl @ emre: wie du recht hast - weil er besser ist als die anderen hat er alles putt gemacht - rofl
sorry aber das iss wie wenn ein kleines kind nicht mehr mit Papi spielen will - weil er es nicht gewinnen läßt - wo bleibt der Ehrgeiz? Hätten die Herren Rennfahrer mit etwas mehr Ehrgeiz und Können nicht auch gewinnen können ?

das iss wie " wwwwwwwwääääääääääääääää - der iss viel besser als ich - nun mag ich nimma - buhhhhhhhhwääääääää"
Mitleid gibts umsonst - Neid muß man sich verdienen :P
Kommentar ansehen
12.10.2006 20:55 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin: ich froh, wenn es demnächst Sonntags auch noch mal etwas anderes als dem seine Visage im TV zu sehen gibt.
Kommentar ansehen
12.10.2006 23:41 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: da musste halt umschalten. ;-)

Mich beeindruckt Schumi immer wieder aufs Neue. Er soll im letzten Rennen nochmal alles geben. Man wird sich sehr gerne an seinen Einsatzwillen erinnern und seine Rekorde sind so leicht nicht wieder zu knacken.
Kommentar ansehen
19.10.2006 22:34 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joo sowas zeichnet Schumi aus - er hat keine Chance mehr auf die Fahrer-WM und hört außerdem nach dem nächsten Grand Prix auf - aber dennoch hängt er sich fürs Team nochmal voll rein und fährt beim Testen Bestzeit - Hut ab :-))))

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?