12.10.06 09:15 Uhr
 2.308
 

DSL für unterversorgte Regionen: Frequenzvergabe für WIMAX in Deutschland gestartet

Die Bundesnetzagentur hat die Freigabe zur Versteigerung der WIMAX Sendefrequenzen in Deutschland gestartet. Eine Auktion, bei der sich Interessierte die Lizenzen ersteigern können, ist für Dezember diesen Jahres geplant.

Das WIMAX-Netz soll in 28 verschiedene Regionen aufgeteilt werden. Somit stehen 28 Frequenzen zur Versteigerung zur Verfügung. In jeder Region ist Platz für maximal vier Betreiber.

Zurzeit liegen 1.221 Anträge von insgesamt 102 Unternehmen auf Lizenzvergabe vor. Gerade in ländlichen Regionen, wo Breitband-Internet nicht verfügbar ist, soll WIMAX zum Zuge kommen. WIMAX kann kabelloses Internet bis zu 50 Kilometer weit funken.


WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, DSL, Region, Frequenz
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2006 08:20 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na das wird aber auch mal Zeit, dass endlich die ländlichen Gegenden zum Zuge kommen. Ich kenne einige Leute, die heutzutage immer noch mit DSL durch den Äther säuseln und sich über die Versprechen des roas Riesen aufregen, die schon längst die ländlichen Gegenden ans DSL-Netz anschließen wollten.
Kommentar ansehen
12.10.2006 09:44 Uhr von gerrit.samson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@robkaye: Du meinst wohl eher Du kennst Leute die noch analog oder mit isdn surfen.
Wer an Versprechen der Industrie glaubt ist in meinen Augen naiv.
Kommentar ansehen
12.10.2006 09:57 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat DSL mit WIMAX zu tun? Gemeint ist wohl DSL-ähnliche Bandbreite für alle..
Kommentar ansehen
12.10.2006 10:31 Uhr von rofamoenny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gerrit.samson: Genau, die Matrix ist überall...


Zufällig ziehe ich nächsten Monat in eine solche ländliche Gegend und zwar nach Wunstorf. Dort gibt es schön viel Glasfaserkabel. Und seit wenigen Monaten auch DSL. Denn Wunstorf und Salzgitter sind Pilotprojekte von der Telekom für das Thema "DSL über Glasfaser". Und was soll ich sagen? Es funktioniert! Meine Schwiegereltern haben bereits DSL am laufen. Extrakosten? NEIN.

Also Füße still halten.
Kommentar ansehen
12.10.2006 10:47 Uhr von gerrit.samson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rofa Wir schreiben das Jahr 2006, DSL ist bereit ein alter Hut ... und die Telekom startet ein Pilotprojekt. Tja, das zu fällt mir nichts mehr ein ... Gott sei dank lebe ich in einer Stadt.

An alle Wunsdorfer und Salzgitterana willkommen in Klub :-)
Kommentar ansehen
12.10.2006 11:53 Uhr von romeoc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@emre_e:
"download top, upload fürn arsch, aber mei, wen juckts:) "

Öhm, schon mal versucht mit Sky-DSL online zu spielen? Oder Tools wie Teamspeak, Skype usw. zu nutzen?
;-)
Nee, nee, bin froh wenn sich auf dem Sektor mal was tut, denn ich werd nächstes Jahr auch in so ein "unterversorgtes" Dorf ziehen. Hoffentlich gibts bis dahin einen vernünftigen Anschluß.
Kommentar ansehen
12.10.2006 12:41 Uhr von als_mensch_getarnt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im quellartikel auch falsch: das ist ein minuspunkt für die Tagesschau. DSL und breitbandiges Internet miteinander zu verwechseln hätte ich denen nicht zugetraut.
Kommentar ansehen
12.10.2006 13:34 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@als_mensch_getarnt: Bitte erst infomieren, bevor du Gerüchte in die Welt setzt... Internetanschluss wird als breitbandig eingestuft, sobald er eine Übertragungsrate von 2048kbit/s aufweist oder der Download mindestens 128KBit/s beträgt...Immer gut zu wissen, dass es andere gibt, die es besser wissen *ggg*
Kommentar ansehen
12.10.2006 15:19 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wohne noch in den alten Bundesländern. Deren Telefonleitungen sind nun mal seit 1990 nicht mehr erneuert worden. Es wurde alles in die ehemalige DDR gesteckt.
Ergebnis: dort gibt es die schnellsten DSL-Leitungen, das beste Telefonnetz....
Bei mir gibt es leider nur einen einzigen Provider der DSL anbietet: Arcor. Und das auch nur mit ca 800 bis 1000 kbit/s. Von 2.000 oder mehr kann ich nur träumen. Und es sieht auch nicht so aus, als ob die nächsten Jahre sich da was ändert. Die Telekom hat da überhaupt kein Interesse dort was zu modernisieren.
Und Sky-DSL?
Eine absolute Notlösung wenn selbst Arcor da nichts bietet. Ansonsten Schrott!
Grüße
bibip
Kommentar ansehen
12.10.2006 16:41 Uhr von muetze84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es kaum glauben: aber selbst hier in Berlin gibt es eine ganze Reihe von Bezirken die kein DSL bekommen. Da ist diese Wimax ganz nützlich.

Ich hab ferienjobmäßig mal für eine dieser Wimax Firmen gearbeitet und habe mitbekommen dass es in der Technik noch erhebliche Mängel gibt. Zum Beispiel fällt das Internet oft aus oder man muss sich erst 10mal einloggen bis man ins Netz kommt.
Darüber hinaus ist es problematisch wenn mehrere Leute gleichzeitig ins Internet wollen und somit die Sendeantenne belasten, da geht es dann zu wie zu 56K Zeiten, dass heisst man kann sich was zu Essen machen wenn sich die Seite aufbaut.

Naja vielleicht ist die Technik in einigen Jahren ausgereift, dann braucht man sie aber wahrscheinlich eh nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?