12.10.06 08:46 Uhr
 156
 

Fußball/EM-Qualifikation: Malta gewinnt 2:1 gegen Ungarn

Malta besiegte Ungarn mit 2:1 und konnte so erstmals seit 13 Jahren wieder ein Pflichtspiel für sich entscheiden.

In der 14. Spielminute erzielte Andre Schembri das 1:0 für Malta. Torghelle (18.) glich für Ungarn zum 1:1 aus. In der 38. Minute erhielt Vilmos Vanczák die Rote Karte und so spielte Ungarn in Unterzahl weiter. Schembri (53.) schoss dann das Siegtor.

Der Jubel der Malteser war nach Spielende riesig. Schembri hatte vor dem Spiel noch kein Länderspieltor erzielen können. Im März 2007 spielt Malta gegen Moldawien das nächste EM-Qualifikationsspiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, EM, Qualifikation, Ungarn
Quelle: de.uefa.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2006 02:00 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werde irgendwie nicht schlau aus der Quelle was die Siege Maltas angeht. Egal, für Malta ein historischer Tag.
Kommentar ansehen
12.10.2006 15:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte sich so langsam gedanken machen....erst verliert irland gegen zypern und nun ungarn gegen malta....ich nenn es den aufstand der zwerge oder sollten sich die grossen mehr in acht nehmen......
Kommentar ansehen
19.10.2006 22:31 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt!!! für Malta so ähnlich, wie der Gewinn einer Weltmeisterschaft:-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?