11.10.06 21:27 Uhr
 109
 

Sportkoordinator Boßdorf erhält von ARD keinen neuen Vertrag

Die ARD will den Vertrag mit ihrem Sportkoordinator Hagen Boßdorf wegen Nachlässigkeit beim Umgang mit Schleichwerbung nicht verlängern. Ihm wird vorgeworfen, bei der Einreichung von Beiträgen darauf nicht geachtet zu haben.

Boßdorf trug jedoch keine redaktionelle Verantwortung. Jedoch war ihm eine Vertragsverlängerung ohnehin nur "auf Bewährung" zugesagt worden, weil er ein Ermittlungsverfahren wegen eidesstattlicher Falschaussage laufen hat.

Gegen die für die Schleichwerbung redaktionell verantwortlichen Mitarbeiter kündigte die ARD juristische Schritte an.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, Vertrag, ARD
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?