11.10.06 21:27 Uhr
 107
 

Sportkoordinator Boßdorf erhält von ARD keinen neuen Vertrag

Die ARD will den Vertrag mit ihrem Sportkoordinator Hagen Boßdorf wegen Nachlässigkeit beim Umgang mit Schleichwerbung nicht verlängern. Ihm wird vorgeworfen, bei der Einreichung von Beiträgen darauf nicht geachtet zu haben.

Boßdorf trug jedoch keine redaktionelle Verantwortung. Jedoch war ihm eine Vertragsverlängerung ohnehin nur "auf Bewährung" zugesagt worden, weil er ein Ermittlungsverfahren wegen eidesstattlicher Falschaussage laufen hat.

Gegen die für die Schleichwerbung redaktionell verantwortlichen Mitarbeiter kündigte die ARD juristische Schritte an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sport, Vertrag, ARD
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Tochter von "Flippers"-Star kündigt Job, um Schlagersängerin zu werden
Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?