11.10.06 14:32 Uhr
 102
 

Wirtschaftsminister Glos: Wirtschaft hat Ausbildungspakt erfüllt

In Berlin sagte der Wirtschaftsminister Michael Glos, dass die Wirtschaft mehr Ausbildungsstellen zur Verfügung stellte als im Ausbildungspakt vereinbart wurde.

Die IHKs und die Handwerkskammern stellten in diesem Jahr über 58.000 zusätzliche Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Rund 45.000 Jugendliche gelten als unvermittelbar.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wirtschaft, Ausbildung, Wirtschaftsminister
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen
Dänemark: Zoo lässt gesunde Bären töten - Keine artgerechte Haltung möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2006 15:17 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glos Märchenstunde: mal wieder.

Lies das.
-->>http://www.jungewelt.de/...

Mfg jp
Kommentar ansehen
11.10.2006 15:22 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie... Junge Welt? Junge Welt?
Kommentar ansehen
11.10.2006 18:28 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
S T A T I S T I K ! ! !: Wer hat denn diese Statistik für Herrn Glos "erstellt"?

Herr Glos kommt mir langsam so vor, wie ein Islamist, daer auch nur das glaubt, was er glauben will!
Kommentar ansehen
11.10.2006 18:52 Uhr von !Sonnyboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glos=Ahnungsloser Spinner: Es fehlen immer noch Tausende von Lehrstellen und wenn man die abertausenden Jugendlichen, die in Praktikas geparkt sind dazu rechnet, kommt man sicherlich auf mehr als 100000 fhlende Lehrstellen.

Allein für so eine Aussage eines Wirtschaftsministers müsste er sofort von seinem Amt zurück treten.
Kommentar ansehen
11.10.2006 21:56 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ChristianWagner: Dann kuckst du eben hier: http://portal.1und1.de/...
Kommentar ansehen
11.10.2006 23:18 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerade im heuchel journal gesehen/gehört: ich dachte ich höre nicht richtig, als die nachrichtensprecherin des ZDF das defizit an lehrstellen in deutschland mit den „geburtenstarken jahrgängen“ begründete, die gerade eine lehrstelle suchten.

hä? habe ich was an den ohren?
geburtenstarke jahrgänge suchen gerade eine lehrstelle? gab es in den 80er jahren soviel geburten?

hat das außer mir noch jemand gehört? vielleicht sollte ich mal zum HNO-arzt gehen, wenn ich solche sachen höre.

-----

folgendes schaubild zeigt die bevölkerungspyramide des jahres 2001.
d.h. jetzt sind wir 5 jahre weiter. die kleine ausbeulung der damals ca. 11-16 jährigen dürften dann die heutigen „geburtenstarken jahrgänge“ sein.

http://www.destatis.de/...

wie nennt man denn dann die in 2001 35-40 jährigen (also die heutigen 40-45 jährigen)?


ich schlage vor, wir nennen sie dann nicht die „geburtenstarken jahrgänge“ sondern die „killer der rentenversicherung“.

oh meine fresse, da kommen noch zeiten auf uns zu.
Kommentar ansehen
12.10.2006 14:24 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusätzlich interessant ist, daß lt. WDR die CDU-Landesregierung von NRW genau das Gegenteil behauptet!

Wer von denen lügt denn jetzt?

(Ich glaube, beide)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?