11.10.06 14:28 Uhr
 233
 

Erneuter Mord an einem Bankmanager in Russland

Erst vor knapp einem Monat wurde der stellvertretende Zentralbankchef Andrei Koslow ermordet aufgefunden.

Jetzt hat es auch die zweitgrößte russische Bank, die Vneshtorgbank, getroffen. Der Leiter einer Filiale wurde tot im Flur eines Wohnhauses aufgefunden.

Zurzeit befindet sich die Vneshtorgbank noch in Besitz des Staates, hat aber geplant, an die Börse zu gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volleystar86
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Mord
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik
Richterbund klagt: Flut von Asylverfahren sind kaum zu bewältigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2006 13:14 Uhr von volleystar86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann die Leute nicht verstehen die so was machen. Du willst einfach nur deiner Arbeit nachgehen und wirst dann von irgendwelchen Idioten erschossen. Was geht wohl bei denen im Kopf vor.
Kommentar ansehen
11.10.2006 14:40 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@volleystar: schön wärs, der mord und diverse andere in naher vergangenheit haben wohl andere gründe gehabt.
Kommentar ansehen
11.10.2006 20:06 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korruption und Despotismus: Das sind die Geiseln, an denen Rußland derzeit leidet. Kann ja sein, daß Putin das garnicht so wollte. Aber er ist sich offenbar nicht bewußt (oder will es nicht wissen) daß gerade sein Politikstil solche Leute heranzieht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?