11.10.06 12:14 Uhr
 193
 

Korea/Olympia: Traum einer gemeinsamen Mannschaft nach Atomtest vor dem Aus?

Nordkorea hat nach dem weltweit umstrittenen Atomtest (ssn berichtete) auf sportlicher Ebene eine erste Reaktion gezeigt. Das Land hat seine Teilnahme am Peace Queen Cup (28. Oktober bis 4. November) in Südkorea aus Gründen der Sicherheit abgesagt.

Ist diese Absage für das nordkoreanische Frauen-Fußballteam ein Hinweis darauf, einer gemeinsamen Mannschaft, bestehend aus Nord - und Südkorea, bei der Olympiade 2008 in Peking (China) eine Absage zu erteilen?

Der Generalsekretär des südkoreanischen Olympischen Komitees (KOC) Kim Sang-Woo sagte, die Reaktionen der internationalen Gemeinschaft und des Internationalen Olympischen Komitees würden genau beobachtet werden müssen, um die Gespräche fortzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Olymp, Traum, Mannschaft, Korea
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2006 10:32 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab bis dato immer gedacht Sport kennt keine Grenzen? Ich finde beide Reaktionen sollten noch einmal überdacht und dann rückgängig gemacht werden.
Kommentar ansehen
11.10.2006 12:39 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doch sport kennt grenzen....die grenze heist usa......die duerfen doping betreiben ohne bestraft zu werden....sie duerfen laender ueberfallen ohne bestraft zu werden....sie duerfen foltern ohne bestraft zu werden.....sie duerfen atombomben bauen und keiner beantragt sanktionen.....also es gibt doch eine grenze.......usa
Kommentar ansehen
11.10.2006 12:48 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sport verbindet alle Menschen: und ich bin der Meinung, gerade diese Verbindung sollte von der Politik fern gehalten werden. Der Anfang zwischen Nord - und Südkorea war doch mit der vereinten Mannschaft bei der Olympiade 2000 in Sydney gemacht worden. Es funktioniert - die Sportler können nunmal nichts für die gemachte Politik ihres Landes - Doping hin oder her (ist ein Thema für sich).
Kommentar ansehen
11.10.2006 12:55 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gehoert aber dazu, aber politik und sport koennen wir nicht mehr trennen und das wird jedes jahr schlimmer.
Kommentar ansehen
11.10.2006 13:02 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Verfolgungswahn? Wie wärs damit beim Thema zu bleiben?

Wie auch immer Atomstrahlung kennt auch keine Grenzen, daher kann ich die Bedenken schon verstehen. Das war ja nicht gerade ein förderlicher Schritt für Nordkorea in Richtung Diplomatie über die Bedenken aller Länder hinaus Atomwaffentests zu machen.
Kommentar ansehen
11.10.2006 13:12 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: man kann einigen laendern nicht erlauben test durchzufuehren und andere strafverfolgen....hier sollten grenzen gezogen werden und zwar fuer alle laender....also nicht verfolgungswahn....sondern wir sollten uns sorgen machen das ein land uns bestimmt und ein land die uno regiert und das bald doppelt wenn aus suedkorea der neue generalsekretaer kommt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?