11.10.06 11:08 Uhr
 787
 

Neues aus der Medizin: Flüssiges Pflaster entwickelt

Ein neuartiges Gel stoppt Blutungen innerhalb von Sekunden. Dies haben Wissenschaftler vom Massachusetts Institute of Technology und der Hong Kong University bekannt gegeben.

Die in der Substanz enthaltenen Eiweißbausteine, so genannte Peptide, bilden in der Wunde eine Schutzschicht gegen Fremdkörper und Infektionen. Diese Entdeckung ist verträglicher als herkömmliche Verbände und Pflaster.

Notfallchirurgen und Sanitäter versprechen sich einen großen Nutzen von dem Gel. Es wirkt schnell und steigert die Überlebenschancen von Patienten erheblich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Norther
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2006 11:44 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flüssiges Pflaster? Fibrinkleber und Co gibt es schon seit Ewigkeiten auf dem Markt. Vielleicht ist der neue Kleber einfach nur "schneller" ?
Kommentar ansehen
11.10.2006 11:49 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo obo: wonds ondo hocko gofoßt host, gost
nod zom opothoko, om fobronklobo droff zo mocho
ha ?
oda gobs fobronklobo och for ondkondon? wor so long nod of do opothoko..
oh,oh,...
Kommentar ansehen
11.10.2006 11:59 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gab es sowas nicht schon ? ich bin mir sicher das ich das schonmal gesehen habe
Kommentar ansehen
11.10.2006 12:05 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
flüssiges pflaster schon alt: ein flüssiges pflaster gibt es schon lange, (glaub von hansaplast)allerdings wirkt das nicht so schnell.
für den 2. WK wurde damals ebenfalls ein flüssiges pflaser von den amerikanern erfunden. Heute kennt man das als sekundenkleber. damals wurde allerdings reines cyanacralat verwendet. nach eineigen versuchen gab man das aber wieder auf, da die wunden, die damit zusammengeklebt wurden danach schwer zu reinigen waren/bzw sehr hart verklebten...
Kommentar ansehen
11.10.2006 17:08 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es schon: lange, allerdings nicht so schnell wirkend. muss man erst mal abwarten, was es in der praxis bringt. vor allem aber muss das ja erst bei uns zugelassen werden, dauert also noch ein bisschen.
Kommentar ansehen
11.10.2006 17:12 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sind immer diese Wissenschaftler die alte Dinge neu erfinden?

Flüssige Sprühpflaster gibts doch schon seit Ewigkeiten!
Selbst als ich noch jung war.
Kommentar ansehen
11.10.2006 17:51 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The_free_man und Co. Das ist nicht einfach die gleiche Erfindung in neuer Verpackung sondern was Neues.
Ein Ziel ist es auch, Operationen schneller zu machen, indem man sich nicht mehr um Blutungen kümmern muss.
Es ist eine Flüssigkeit, die sobald sie in Kontakt mit Blut kommt, zum Geld wird und nicht wie der alte flüssige Verband, der einfach nur eine Schutzschicht bildet.
Wie es gefunden wurde ist auch interessant.
Die haben gar nicht danach gesucht.
Das Mittel war für was anderes gedacht.
Es wurde also eingesetzt und als die Maus nicht mehr blutete dachten sie, dass das Mittel tödlich sei, da nur tote Lebewesen nicht bluten aber dann zuckte die Maus doch noch. :-)
Kommentar ansehen
11.10.2006 18:11 Uhr von DarkSebman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an alle das gabs schon sager: Da kann man ja auch sagen: Das Auro gibts doch schon, warum muss es jetzt auch noch Motorräder geben? Dei haben doch alle denselbenMotor.

Das Pflaster ist etwas ganz anderes als beispielsweise das von hansaplast oder dieser Scheißkleber mit dem sie Wunden zukleben. Es geht darum das man das partiel innerhalb des Kärpers anwenden kann. das geht mit so einem sprühzeugs von hansaplast sicher nicht und der wundenkleber der klept dann ja auch alles andere zu xD

Lg
DarkSebman
Kommentar ansehen
11.10.2006 23:11 Uhr von Schwenno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon ne dolle Sache: Find ich ja super, nur frage ich mich, wie man steuert, daß der Effekt nur auf den Bereich ausserhalb der Wunde wirkt.. könnte mir vorstellen, daß das bei falscher Verwendung auch mal ne Ader verstopfen kann, oder? Meint jetzt im Bereich heftig blutender Wunden wie OPs oder schwerere Unfälle.

@The_free_man ´die sobald sie in Kontakt mit Blut kommt, zum Geld wird´
Her damit ;-)
Kommentar ansehen
11.10.2006 23:13 Uhr von Schwenno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: Meinte im letzten Post Mi-Ka und nicht free_man ;-)
Kommentar ansehen
13.10.2006 23:53 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
coole Sache! obwohl die Überschrift etwas unzutreffend ist, da es flüssige Pflaster schon lange gibt!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?