10.10.06 20:58 Uhr
 501
 

Zypries lehnt Rundfunkgebühr für PC ab

Bundesjustizministerin Zypries lehnt die von den Ländern geplante Erhebung einer Rundfunkgebühr für Computer ab. Ein guter Einfall sei das ihrer Meinung nach nicht, zitiert die "Saarbrücker Zeitung" Frau Zypries.

Die gegenwärtigen GEZ-Gebühren würden die Verbraucher schon zur Genüge belasten, meinte die Ministerin.

Sie lehne den Gedanken zwar nicht grundsätzlich ab, sieht Computer aber noch nicht als Fernsehersatz, sondern nach wie vor als Arbeitsgerät.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: PC, Rundfunk
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2006 21:34 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich... die Zypries gibt was intelligentes von sich? Wahnsinn. Den Tag muss ich mir rot im Kalender anstreichen :-)
Kommentar ansehen
10.10.2006 21:42 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch erstaunt: Scheint gestürzt und (un)glücklich gefallen zu sein!!!

Oder sie hat gemerkt dass es sie selber (be)trifft!!!

Immer wieder Rätselhaft diese Frau, aber jeder kann sich ändern, es ist nie zu Spät dazu!!!

(Ja. Ich kann auch mal was Liebes schreiben, soll aber nicht zur Gewohnheit werden, gewöhnt EUCH nich dran!!!)
Kommentar ansehen
10.10.2006 22:41 Uhr von proof3000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer guckt schon auf dem pc fernsehn? hat doch wohl jeder nen TV zuhause
Kommentar ansehen
10.10.2006 23:48 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will wohl schon jetze: um wählerstimmen ringen ;-) versprechen tun die einen das blaue vom himmel wennse gewpnne habe dann zpockense de leute umsomehr ab...
politik ist das schweinigste ekligste was es überhaupt gibt.
Kommentar ansehen
11.10.2006 00:05 Uhr von Norther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow: Wirklich eine Sensation, dass der Verbrauch mal geschützt wird. Echt eine seltenheit heutzutage.
Kommentar ansehen
11.10.2006 01:06 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich, der glückliche Als Benutzer und Besitzer eines Amigas A1200 freue
ich mich darauf sollte die GEZ mir für meinen
internettauglichen Rechner Gebühen verlangen
wollen - gerne, sobald die mir die Software geliefert
haben. Schlieeslich ist ein Fernsehr ohne Tuner -
auch als "Videomonitor" bekannt - NICHT
GEZ-Pflichtig, und mehr TV-Fähigkeit erhält ein
Monitor durch das anschliessen eines Amigas auch
nicht.

=)
Ich werde meine lieben Amigas schön pflegen und
hegen müssen um noch viel Spass mit dem
Besteuerungswahnsinn haben zu können...
Kommentar ansehen
11.10.2006 01:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvoll ist die Gebühr im Tonstudio denn wahrscheinlich hören die Techniker und Cutter nebenher Musik - wenn sie Musik produzieren und schauen dabei noch fern an den Workstations.
Vor allem legt man den spielenden Musikern sicher SWR3 auf den Kopfhörer wenn sie die Songs einspielen.
Kommentar ansehen
11.10.2006 08:47 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder auf Geldautomaten! Das muss man sich mal reinziehen! Die GEZ wollte die Gebühren ernsthaft sogar für Geldautomaten erheben!

@Zypries: DANKE! WEITER SO!
Kommentar ansehen
12.10.2006 12:14 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Bundesjustizministerin ahnt Frau Zypries vermutlich ohnehin, daß diese Gebühr letztlich vor dem BVerfG scheitern wird. Da kann man dann schon mal Vorreiter spielen. *g*

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?