10.10.06 19:18 Uhr
 89
 

Innenministerium erhält mehr Geld für Anti-Terror-Maßnahmen

Bundesinnenminister Schäuble wird von seinem Kollegen aus dem Finanzministerium Steinbrück mehr Geld für Anti-Terror-Maßnahmen seines Ministeriums bekommen. Bis 2009 erhält er 132 Mio. Euro zusätzlich.

Damit soll Personal aufgestockt und die IT-Technik ausgebaut werden.

Kritik kam von der FDP: Sie meinte, dass ein Ministerium, das sich zwei Polizeiorchester gönne, zunächst einmal besser nach Einsparungsmöglichkeiten im eigenen Hause suchen sollte, statt wieder auf noch mehr Steuermittel zuzugreifen.


WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Terror, Innenminister, Innenministerium
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2006 20:00 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rausgeschmissenes Geld genauso wie in Afghanistan. Ein Abzug der BW hier und vom Libanon wäre wirkungsvoller gegen möglichen Terror und spart zudem noch 10x mehr ein.
Kommentar ansehen
10.10.2006 21:15 Uhr von Old Bytehunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den Sand gesetzt: 132 Mio. Euro könnten wohl wesentlich sinnvoller verwendet werden als dazu auf Bahnhöfen einsame Koffer von älteren Damen zu sprengen.

Dieses ständige Pseudobedrohungsgelaber geht mir langsam mächtig auf den Zünder!

Wie wärs denn mal sich mehr um unsere Kinder zu kümmern Herr Schäuble?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?