10.10.06 18:10 Uhr
 641
 

Antiker Friedhof auf Vatikan-Gelände

Wo eigentlich nur ein Parkplatz gebaut werden sollte, tauchte im Vatikan eine Totenstadt auf, in der altrömische Begräbnisstätten verborgen lagen. Datiert wird ihre Entstehung auf die Zeit des Kaisers Augustus.

Für die Wissenschaft hat die Totenstadt deshalb eine große Bedeutung, weil über das Leben der so genannten kleinen Leute bislang recht wenig bekannt ist. Jetzt eröffnet sich eine Perspektive, die Mittelschicht zu erforschen, so ein Archäologe.

Geöffnet ist der Fundort für Touristen ab dieser Woche, jedoch müssen Interessenten eine Genehmigung beim Vatikan einholen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vatikan, Friedhof
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2006 23:29 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Friedhof? Hab heute im ZDF gesehen es sei ein ganz normaler Ort gewesen, keine spezielle Grabstätte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?