10.10.06 18:14 Uhr
 471
 

Immer weniger Asylbewerber in Deutschland

Wie das Bundesinnenministerium mitteilt, beantragen immer weniger Menschen in Deutschland Asyl. Im September sank die Zahl der Neuanträge im Vergleich zum Vorjahr um 34,9 Prozent. Nur noch 1.631 Menschen beantragten hier zum ersten Mal Asyl.

Die größte Anzahl der Bewerbungen sind aus Serbien, der Türkei und dem Irak. Von den 2.129 Anträgen, über die das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im September zu entscheiden hatte, wurden 17 angenommen und 74 unter Abschiebeschutz gestellt.

Die restlichen Anträge wurden entweder abgelehnt oder von den Bewerbern selbst zurückgezogen.


WebReporter: dennisk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Asylbewerber
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2006 18:20 Uhr von cheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: die gehen wahrscheinlich jetzt direkt in Hartz IV LOL. die Antragsformulare gibts ja schliesslich auch auf türkisch usw. Ne andere Möglichkeit ist, dass alle Asylbewerber eh schon alle in Deutschland sind. Dafür wandern die Deutschen immer mehr ab...oder flüchten aus dem Affenstall !
Kommentar ansehen
10.10.2006 18:25 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja auch klar mit Deutschland gehts bergab, da lohnt sichs ja auch nicht einzuwandern...

Okay, soll zwar wieder ein bisschen bergauf gehen, aber bis sich das rumgesprochen hat... :D

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
10.10.2006 20:00 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cheini - Wenns nicht in Dein Weltbild passt dann drehste es Dir zurecht, gelle? :)
Kommentar ansehen
10.10.2006 20:15 Uhr von hampfboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das tut mal wieder weh Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ...

Es handelt sich NICHT um Einwanderer, sondern um Asylbewerber. Die kriegen kein Hartz 4, die wollen keine Arbeit, und die wandern nirgendwo ein, denn wenn sie das tuen würden, dann wären sie ...
EINWANDERER.

Arg.
Kommentar ansehen
10.10.2006 20:38 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt rennen uns schon die Asylanten weg: Das ist das sicherste Zeichen dafür dass Deutschland kurz vorm Ende ist :(
Kommentar ansehen
10.10.2006 20:52 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Henniksen: Nicht unbedingt vielleicht melden die meisten einfach kein Asyl mehr an sondern leben hier unerkannt? Soviel ich weiß wird vermutet das 1 Million Menschen illegal hier leben und vielleicht sind die wirklichen Zahlen noch höher?
Kommentar ansehen
10.10.2006 21:32 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und nochwas Arbeitslosengeld II bekommt imho dann auch nur wer selbst mal in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat. Es ist eben nicht richtig, dass man als Asylant sämtliche Sozialleistungen bekommen würde. Wer erzählt sowas eigentlich immer, dass die Leute das glauben!? Und wenn ich mir die Quote anschaue, wieviele Leute beantragen, und wieviele hier tatsächlich anerkannt werden, kann man wirklich nicht von einer Asylantenflut sprechen. 17 Leute im September angenommen, 74 Geduldet. In einem 80 Mio. Volk. Was für ne Flut. Ein Flütchen eher...
Kommentar ansehen
12.10.2006 21:37 Uhr von Moralfetischist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ cheini: Klar, dass bei einem solchen Thema wieder gleich die Faschisten schreiben...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?