10.10.06 13:49 Uhr
 437
 

Quoten: ProSieben "Märchenstunde" stark zum Staffelfinale

Die letzte Folge der zweiten Staffel der ProSieben "Märchenstunde" am Montagabend hat dem Münchener Privatsender noch einmal sehr gute Quoten beschert.

Insgesamt verfolgten 2,92 Millionen Zuschauer "Frau Holle - Im Himmel ist die Hölle los", was einem Marktanteil von 8,9 Prozent entsprach.

Davon waren 2,23 Millionen Zuseher in der werberelevanten Gruppe (14- bis 49-Jährige). Hier wurde somit ein guter Marktanteil von 17 Prozent erreicht. Mit den Quoten konnte die Serie jedoch nicht ganz an die Erfolge der ersten Staffel anknüpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Quote, ProSieben, Staffel, Märchen
Quelle: dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2006 13:05 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe die "Märchenstunde" nur ein einziges Mal gesehen. Damals hat es mit nicht sonderlich gefallen. Die Art des Humors war einfach zu albern und dämlich.
Kommentar ansehen
10.10.2006 14:19 Uhr von Norther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immernoch besser als Popstars & Co. Habe diese Serie auch nur Ausschnittsweise geschaut und keinen besonderen Gefallen daran gefunden. In der Bullyparade oder sonstigen Comedysendungen gefällts mir besser, wenn so ein Märchen auf die Schippe genommen wird ... aber in Spielfilmlänge ist das eindeutig zu lang. Trotzdem ... lieber sowas statt nervige Casting-Shows oder Real-Life-Soaps.
Kommentar ansehen
10.10.2006 18:28 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@norther: sicher besser als diese ganze casting-schei*e, aber trotzdem dermaßen niveaulos. wenn der deutsche humor dahin abdriftet dann aber gute nacht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?